Anzeige
Promiflash Logo
Arnold Schwarzenegger hat seinem Prügel-Vater verziehen!Getty ImagesZur Bildergalerie

Arnold Schwarzenegger hat seinem Prügel-Vater verziehen!

5. Nov. 2023, 12:30 - Ronja Hetland

Arnold Schwarzenegger (76) hat mit der Vergangenheit abgeschlossen. Der Schauspieler enthüllte vor wenigen Monaten in seiner Dokumentation "Arnold", dass er eine sehr schlimme Kindheit hatte: Sein Bruder Meinhard und er wurden von ihren Eltern Aurelia und Gustav geschlagen. Der Papa des gebürtigen Österreichers sei besonders streng und gewalttätig gewesen. Doch trotz der Prügel ist Arnold seinem Vater heute nicht mehr böse.

Im Interview mit Bunte spricht der 76-Jährige offen darüber, wie er mittlerweile über die Gewalttaten seines Vaters denke. "Ich habe ihm schon lange verziehen, denn im Grunde verdanke ich es ihm, dass ich meine Heimat so schnell wie möglich verlassen wollte. Ich habe es dort einfach nicht mehr ausgehalten. Ich wollte ein anderes, freieres Leben." Auch seine Bodybuilding-Leidenschaft habe Gustav nie verstanden – er habe sich gewünscht, dass Arnold "etwas Nützliches" tue. 1968 war der Muskelmann dann ausgewandert und hatte sein altes Leben hinter sich gelassen, sein Vater starb nur vier Jahre später und bekam so von seinem großen Erfolg nichts mehr mit.

Zu den Gründen für das aggressive Verhalten seines Vaters hat Arnold eine Vermutung. Er denke, dass Gustav durch seine Erfahrungen im Krieg unter einer posttraumatischen Belastungsstörung gelitten habe. "Er war auch keine Ausnahme damals. Alle Väter bei uns im Ort, die aus dem Krieg nach Hause kamen, waren gewalttätig", schildert der Politiker im Gespräch mit dem Blatt.

Getty Images
Arnold Schwarzenegger in Cannes, 1977
Getty Images
Arnold Schwarzenegger im Oktober 2019
Getty Images
Arnold Schwarzenegger, Schauspieler
Wie findet ihr es, dass Arnold seinem Vater verziehen hat?119 Stimmen
97
Bewundernswert. Toll, dass er ihm nicht mehr böse ist.
22
Ich kann das nicht nachvollziehen – immerhin war sein Vater ziemlich gewalttätig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de