Anzeige
Promiflash Logo
Megan Fox gibt zu: Auch sie war in Beziehungen keine HeiligeGetty ImagesZur Bildergalerie

Megan Fox gibt zu: Auch sie war in Beziehungen keine Heilige

9. Nov. 2023, 22:06 - Kimberley Schmidt

Megan Fox (37) sieht die Schuld auch bei sich! Erst vor wenigen Tagen veröffentlichte die Schauspielerin ihren Gedichtband "Pretty Boys Are Poisonous". Darin verrät sie so einiges aus ihrem Privatleben mittels poetischer Texte. Unter anderem schreibt sie von ihrer Fehlgeburt und auch über vergangene Beziehungen sowie Missbrauch. Megan gibt nun aber zu, dass sie an ihren schlechten Beziehungen nicht ganz unschuldig war!

"Jeder, der mich in meinen 20ern gedatet hat, sollte vermutlich sein eigenes Poesiebuch schreiben, weil ich keine Heilige war", gibt die Beauty in der "The Drew Barrymore Show" offen zu. Dabei verrät sie auch, dass sie mithilfe ihrer Gedichte ihr Leben verarbeiten könne – ganz im Gegensatz zu ihrem Liebsten Machine Gun Kelly (33), der dafür seine Musik habe. "Als Schauspielerin hat man diese Möglichkeit nicht unbedingt, weil ich den Dialog von jemand anderem vorlese", erklärt Megan.

In "Pretty Boys are Poisonous" widmet Megan ihrem Partner aber offenbar auch romantische Zeilen und schreibt von ihrer "wahren Liebe, Zwillingsflamme". So hatte sie Machine Gun Kelly in der Vergangenheit bereits genannt. In dem Buch steht auch: "Du bist eine Sucht, die durch keine noch so starken Gebete geheilt werden kann."

Getty Images
Megan Fox im November 2023
Getty Images
Machine Gun Kelly und Megan Fox, Juni 2022
Getty Images
Megan Fox, 2023
Wie findet ihr Megans Buch?195 Stimmen
86
Toll, dass sie so offen ist!
109
Also mir wäre das alles zu persönlich...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de