Anzeige
Promiflash Logo
Karsten bereut das "Hochzeit auf den ersten Blick"-Finale!Sat.1 / Christoph AssmannZur Bildergalerie

Karsten bereut das "Hochzeit auf den ersten Blick"-Finale!

2. Dez. 2023, 5:10 - Kira-Marie Siewert

Für dieses Hochzeit auf den ersten Blick-Paar platzte der Traum von einer Partnerschaft! In der zehnten Staffel des Sozialexperiments wurden sechs Paare getraut. Für Michaela und Karsten hat es in der Show aber einfach nicht geklappt. Obwohl sich Michaela am Ende für die Ehe entschied, wählte der IT-Berater stattdessen die Scheidung. Und das bereut er wohl: Karsten versichert, er habe einen Fehler gemacht!

Nach der Show ließ Karsten sein Verhalten Revue passieren. In dem Podcast "Platz für 2" offenbart er Details über seine finale Entscheidung. "Da habe ich einen Fehler gemacht. Ich habe versucht, eine Kopfentscheidung zu treffen", gibt der Rheinländer zu und bezieht sich dabei auf die achte und letzte Folge der Datingshow. Das habe sogar ihm selbst beim Zuschauen wehgetan. "Es hat aber auch Gründe", fährt er fort. Was er damit genau meint, verrät der begeisterte Triathlet allerdings nicht.

Nach Karstens Entscheidung hatte Michaela die Ehe nicht aufgeben wollen. Trotz der Streitereien hätte die 54-Jährige den zuvor unbekannten Mann gern noch mal ohne Kameras getroffen und besser kennengelernt. Dazu kam es allerdings nicht. Dennoch habe die Baden-Württembergerin an das Experiment geglaubt.

Sat.1
Karsten, "Hochzeit auf den ersten Blick"-Teilnehmer 2023
Sat.1
Michaela und Karsten bei "Hochzeit auf den ersten Blick" 2023
Sat.1 / Christoph Assmann
Michaela, "Hochzeit auf den ersten Blick"-Teilnehmerin 2023
Was haltet ihr von Karstens Entscheidung, die Ehe zu beenden?648 Stimmen
251
Ich kann seine Entscheidung verstehen!
397
Er hätte es noch mal versuchen sollen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de