Anzeige
Promiflash Logo
So ging es nach Judith Rakers' letzter "Tagesschau" weiter!NDRZur Bildergalerie

So ging es nach Judith Rakers' letzter "Tagesschau" weiter!

1. Feb. 2024, 18:18 - Hannah-Marie Blohme

Was hat Judith Rakers (48) nach ihrer letzten Tagesschau gemacht? Die Journalistin führte am Mittwoch zum letzten Mal durch die beliebte Nachrichtensendung. Vor knapp zwei Wochen hatte sie bekannt gegeben, das Format auf eigenen Wunsch zu verlassen, um sich anderen Projekten zu widmen. Dennoch ist ihr der Abschied offenbar alles andere als leicht gefallen. Bei ihren letzten Worten im News-Studio bekam sie sogar feuchte Augen. Hinter den Kulissen kullerten bei Judith dann die Tränen.

Nachdem sich die gebürtige Paderbornerin von den Zuschauern verabschiedet hatte, kamen der Chefsprecher Jens Riewa (60) und der Chefredakteur Marcus Bornheim ans Nachrichtenpult gelaufen, um ihr zwei riesengroße Blumensträuße zu überreichen. Von der Redaktion bekam sie Bild zufolge einen Apfel- und einen Pflaumenbaum geschenkt, die sie auf ihrem Bauernhof einpflanzen kann. Währenddessen applaudierten die Kollegen – Judith soll dann plötzlich ganz emotional geworden sein. Eine große Abschiedsparty hatte sie von vornherein nicht geplant. Stattdessen ließ die Hamburgerin wohl Sekt und Häppchen aus der NDR-Kantine liefern, um schließlich mit rund 70 Kollegen anzustoßen.

Die Fernsehzuschauer müssen in Zukunft jedoch nicht ganz auf Judith verzichten. Sie wird ihnen weiterhin als Moderatorin von "3nach9" und des ARD-Reisemagazins "Wunderschön" erhalten bleiben. Nebenbei gibt sie ein Magazin übers Homefarming heraus, schreibt Bücher und produziert einen Podcast.

NDR
Judith Rakers im Tagesschau-Studio
Instagram / judith_rakers
Judith Rakers, Moderatorin
NDR
Judith Rakers, Moderatorin
Wie findet ihr Judiths Abschiedsgeschenke?155 Stimmen
148
Supercool! Mit den Bäumen haben sie sich richtig Gedanken gemacht. Es ist auch etwas, von dem man länger was hat.
7
Na ja, ich finde das ziemlich langweilig. Für mich wäre das nichts.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de