Anzeige
Promiflash Logo
So ging Kelly Rutherford mit dem Verlust des Sorgerechts umBFA / ActionPressZur Bildergalerie

So ging Kelly Rutherford mit dem Verlust des Sorgerechts um

12. Feb. 2024, 22:42 - Paloma Schneider

So fand sie ihren Frieden! Es ist nun 15 Jahre her, dass Kelly Rutherford (55) einen nervenaufreibenden Sorgerechtsstreit begann. Knapp ein Jahrzehnt ist vergangen, seit ihr Ex-Mann Daniel Giersch (49) das alleinige Sorgerecht für die beiden Kinder erhielt. Der Grund war, dass Daniel sein Visum für die USA verlor und deshalb nach Monaco zurückkehrte. Ein Richter hatte damals entschieden, dass die Kinder bei ihm leben sollten – das war für Kelly ein Schock, von dem sie sich zunächst erholen musste.

In einem Interview mit People erzählt sie: "Es war eine herzzerreißende Zeit. Aber ich konzentriere mich die meiste Zeit auf das Gute, das tue ich wirklich." Nach ihrem Umzug nach Monaco entschied sie sich für eine Pause vom Showbusiness, um sich mehr auf ihre Kinder zu konzentrieren und zu heilen. Doch langsam scheint sie wieder zurückzukommen. "Sie sind jetzt Teenager, und sie haben ihre Freunde und ihre eigenen Dinge. Deshalb dreht sich mein Alltag in letzter Zeit mehr um mich und meine Hunde, um Arbeit und Reisen", erklärt sie.

Zudem hat der Gossip Girl-Star Instagram für sich entdeckt. Seit einiger Zeit teilt sie dort ihre täglichen Outfits und inspirierenden Sprüche. Selbst auf der Fashion Week ist sie zu Gast und posiert in der Front-Row für die Kameras. Außerdem ist sie wieder als Schauspielerin tätig: In der französischen Serie "Escort Boys" war sie bereits im vergangenen Jahr zu sehen.

Getty Images
Kelly Rutherford mit ihren Kindern, 2015
https://www.instagram.com/p/C2-_vz9Jgy2/
Kelly Rutherford, 2024
https://www.instagram.com/p/C3Ia0VkOJdc/
Kelly Rutherford, 2024
Wie findet ihr, dass Kelly Rutherford sich eine Pause genommen hat?486 Stimmen
425
Sie hat es verdient – sie hatte eine schwere Zeit.
61
Ich habe es nicht bemerkt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de