"Nein, danke": Gwyneth Paltrow lehnt polyamore Beziehung abGetty ImagesZur Bildergalerie

"Nein, danke": Gwyneth Paltrow lehnt polyamore Beziehung ab

- Julia Zukanov

Drei ist einer zu viel! Das kommt auf jeden Fall aus Gwyneth Paltrows (51) letzter Fragerunde auf Instagram hervor. In ihrer Story beantwortete die Schauspielerin die Frage, ob sie sich in naher Zukunft eine polyamore Beziehung vorstellen könne, mit einem klaren "Nein danke!". Sie sei ein Ein-Mann-Mädchen. Ihren Ehemann Brad Falchuk (53), mit dem die Beauty seit 2018 verheiratet ist, würde sie dann wohl eher nicht teilen wollen.

Polyamorie zeichnet sich dadurch aus, dass beide Partner damit einverstanden sind, jeweils noch andere sexuelle oder romantische Beziehungen zu führen. Auch wenn das Konzept der geteilten Liebe nichts für Gwyneth sei, betonte sie in ihrer Story jedoch auch, dass sie sich kein Urteil darüber erlaube. Laut Fox News sei die 51-Jährige sogar ein Vorbild, wenn es um befreundete Ex-Partner geht.

Paltrow war vor ihrem jetzigen Mann mit Coldplay-Frontmann Chris Martin (47) verheiratet. Beide trennten sich jedoch nach zehn Jahren Ehe und prägten künftig den Begriff der "bewussten Trennung". Denn: Obwohl beide jeweils neue Partner haben, verstehen sich alle vier immer noch gut und unternehmen sogar gemeinsame Ausflüge. So wurden die beiden Paare 2019 gemeinsam am Strand der Hamptons gesichtet. Sowohl Gwyneth als auch ihr aktueller Partner Brad haben jeweils zwei Kinder aus früheren Ehen.

Brad Falchuk und Gwyneth Paltrow im Januar 2024 in Los Angeles
Getty Images
Brad Falchuk und Gwyneth Paltrow im Januar 2024 in Los Angeles
Chris Martin und Gwyneth Paltrow waren einmal verheiratet
Getty Images
Chris Martin und Gwyneth Paltrow waren einmal verheiratet
Wie findet ihr es, dass Gwyneth keine polyamore Beziehung führen würde?
125
11


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de