Promiflash Logo
Andrew Scott klärt die Theorie hinter Taylors Albumtitel aufTristan Fewings/Getty Images, Amy Sussman/Getty ImagesZur Bildergalerie

Andrew Scott klärt die Theorie hinter Taylors Albumtitel auf

- Fabienne Stepczynski

Kurz nach der Veröffentlichung von Taylor Swifts (34) "The Tortured Poets Department" munkelten Fans, dass der Titel des neuen Albums von einem Gruppenchat ihres Ex-Freundes Joe Alwyn (33) inspiriert wurde. Jetzt meldet sich eines der Mitglieder dieses besagten Chats zu Wort: Andrew Scott (47)! Der Schauspieler weist die Theorie jedoch zurück, denn die Gruppe mit dem Namen "The Tortured Man Club" sei nur eine kurzlebige Idee gewesen. "[Joe und Paul Mescal (28)] waren kurz davor, gequälte Charaktere zu spielen und ich hatte einen gequälten Charakter in 'Fleabag' gespielt. Es ging also nicht um unsere eigenen Eigenschaften!", erklärt er gegenüber Variety und fügt hinzu: "Ich glaube, es gab drei Texte wie 'Hey, Leute'. Ihr kennt doch diese Gruppen, die man gründet und die dann einfach untergehen."

Seiner Meinung nach habe der Gruppenchat mit den beiden Schauspielern also zu wenig an Bedeutung gehabt, um Taylor bei ihrer neuen Platte zu inspirieren. Trotzdem ist Andrew ein großer Fan von "The Tortured Poets Department": "Taylors neues Album ist sensationell! Ich habe ihr gestern eine SMS geschickt, um ihr zu sagen, wie toll es ist", erzählt der "All of Us Strangers"-Darsteller. Für ihn sei die Sängerin "einfach eine Naturgewalt" und "ein außergewöhnlicher Mensch".

Auch wenn der Name der neuen Platte angeblich nichts mit Joe zu tun hat, gehen Fans davon aus, dass der ein oder andere Song von ihm handelt. Doch nicht nur das: Auch in ihrem Musikvideo zu "Fortnight" soll Taylor auf die Trennung von ihrem Ex anspielen. Einige vermuten sogar, dass sie darin Hinweise auf eine geplatzte Verlobung gibt. In den Aufnahmen trägt sie nämlich ein weißes Brautkleid sowie ein Strumpfband um ihren Oberschenkel, das nach amerikanischer Tradition vom Bräutigam abgenommen wird. Die Theorie dahinter? Die "Karma"-Interpretin war kurz davor, mit Joe vor den Altar zu treten – in letzter Minute zerbrach aber die Beziehung der beiden.

Andrew Scott bei den British Academy Film Awards 2020
Getty Images
Andrew Scott bei den British Academy Film Awards 2020
Taylor Swift und Joe Alwyn im Oktober 2019
Backgrid / ActionPress
Taylor Swift und Joe Alwyn im Oktober 2019
Glaubt ihr Andrew, dass der Gruppenchat nichts mit Taylors Albumtitel zutun hat?
29
22


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de