Promiflash Logo
So reichlich beschenken Prinz Andrew und Sarah ihren Enkel!Getty ImagesZur Bildergalerie

So reichlich beschenken Prinz Andrew und Sarah ihren Enkel!

- Fabienne Stepczynski

Prinzessin Eugenie (34) und Jack Brooksbank (38) feierten den ersten Geburtstag von Söhnchen Ernest – und der Kleine darf sich wahrscheinlich über einige Aufmerksamkeiten von seinen Großeltern freuen! Wie der Royal-Experte Phil Dampier gegenüber The Sun erzählt, wollen Prinz Andrew (64) und Sarah Ferguson (64) nur das Beste für ihr Enkelkind und geizen daher gar nicht, was Geschenke angeht. "Ich bin sicher, dass dazu Reitstunden, Fahrräder und teures Spielzeug gehören", erklärt er und fügt hinzu: "Fergie gibt, wie wir wissen, gerne Geld aus und wird ihn mit Geschenken überhäufen, weil sie glaubt, dass ihre Enkelkinder das Beste bekommen sollten, genau wie die Royal-Kinder von William (41) und Kate (42) sowie Harry (39) und Meghan (42)."

Aber generell soll es das britische Königshaus sehr gut mit dem Nachwuchs meinen. "Die königlichen Kinder bekommen in ihren jungen Jahren oft sehr teure Geschenke, darunter Pferde, Angelruten, Gewehre und Mini-Autos, die manchmal von Herstellern zur Verfügung gestellt werden", führt der Autor weiter aus. Die Sprösslinge seien sehr verwöhnt – Prinz George (10) besitzt beispielsweise ein teures Spielhaus im Wert von 21.000 Euro und eine Oldtimer-Sammlung, darunter einen Mini-Aston-Martin und einen Geländewagen, den ihm sein Onkel schenkte. Und auch im vergangenen Jahr wurden anlässlich seines Geburtstages ordentlich Geschütze aufgefahren: Das Luftfahrtunternehmen Hangar8 schenkte George einen privaten Bombardier Challengerjet mit persönlichem Design – im Wert von rund 140.000 Euro, wie Oxford Mail berichtete.

Bei den Erwachsenen sieht es da eher anders aus. Die schenken sich zu feierlichen Anlässen nämlich eher alberne Geschenke, wie Furzkissen oder singende Fische als Wandschmuck. Das liege daran, dass "sie ja alles im Leben haben, also bevorzugen sie die Scherze", gibt Phil gegenüber The Sun preis. Es war aber Queen Elizabeth, die diese Regel ins Leben rief – daher schenkte Herzogin Meghan der Monarchin zu Lebzeiten beispielsweise einen singenden Plüschhamster. Aber auch über eine Badehaube mit der Aufschrift "Ain't Life A Bitch" – auf Deutsch: "Das Leben ist doch ein Miststück" – von ihrem Enkel Harry durfte sie sich freuen.

Ernest Brooksbank, Sohn von Prinzessin Eugenie
Instagram / princesseugenie
Ernest Brooksbank, Sohn von Prinzessin Eugenie
Herzogin Meghan, Prinz Harry und Queen Elizabeth II. im Jahr 2018
Getty Images
Herzogin Meghan, Prinz Harry und Queen Elizabeth II. im Jahr 2018
Wie findet ihr es, dass die Kinder der Royals so reichlich beschenkt werden?
68
114


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de