Brad Pitt kämpft weiter um die Gunst seiner sechs Kinder!Getty ImagesZur Bildergalerie

Brad Pitt kämpft weiter um die Gunst seiner sechs Kinder!

- Isabella-Sophie Funke

Brad Pitt (60) gibt nicht auf: Der Schauspieler kämpft weiterhin darum, die Beziehung zu seinen sechs Kindern Maddox (22), Pax (20), Zahara (19), Shiloh (18) und den Zwillingen Knox (15) und Vivienne (15) zu reparieren. Wie OK! jedoch berichtet, scheinen die Kinder trotz seines Einsatzes immer weiter Abstand zu ihrem berühmten Vater zu nehmen. In letzter Zeit hat sich die Situation weiter verkompliziert, da Brads Anwälte behaupten, ein ehemaliger Sicherheitsmann von Angelina Jolie (49) habe gehört, wie sie ihren Kindern riet, den Kontakt zu ihrem Vater zu vermeiden.

Der Sicherheitsmann, der für Angelinas ehemaliges Bodyguard-Team arbeitet, soll diese belastenden Aussagen gemacht haben. Nachdem dies bekannt wurde, entließ die Schauspielerin ihre Sicherheitsleute, die nun stattdessen für den "Bullet Train"-Darsteller arbeiten. Zusätzlich haben die erwachsenen Kinder Maddox, Pax und Zahara angeblich begonnen, den Namen Pitt aus ihren Nachnamen zu streichen. Dies hat den Hollywoodstar schwer getroffen. "Es ist herzzerreißend. Es hat den Anschein, dass sie nichts mit Brad zu tun haben wollen", gibt eine Quelle gegenüber dem Onlineportal zu und merkte an, dass das Drama "im Grunde Brads größte Angst bestätigt: Dass Angelina die Beziehung seiner Kinder zu ihm sabotiert hat".

Brad und Angelina, die sich am Set von "Mr. & Mrs. Smith" kennengelernt haben, trennen seit ihrer Scheidung heftige Streitigkeiten um das Sorgerecht. Angefangen hat alles im Jahr 2016. Schon damals standen die Kinder im Mittelpunkt der Schlammschlacht. Nach einem Ausraster in einem Flugzeug soll die ganze Situation komplett eskaliert sein. Angeblich soll der heute 60-Jährige seine Kinder damals sogar mit Alkohol übergossen haben. Auch die Anteile an dem gemeinsamen Weingut sind immer noch Streitpunkte.

Vor vier Wochen berichteten verschiedene Medien über weitere Eskalationen im andauernden Scheidungskrieg zwischen Brad und Angelina. Dabei standen nicht nur das gemeinsame Weingut und das Sorgerecht für Shiloh, Knox und Vivienne im Mittelpunkt, sondern auch neue Anschuldigungen gegen die "Maleficent"-Darstellerin. Der US-Amerikaner soll in Gerichtsunterlagen behauptet haben, dass Angelina ihren Kindern untersagt habe, während seiner Besuche mit ihm zu sprechen. Ein Insider verriet damals gegenüber OK!: "Brad ist die ganze Zeit in der Defensive und telefoniert ständig mit seinen Anwälten." Die Schauspielerin hingegen betonte durch ihren Anwalt, dass sie stets nur positive Beziehungen zwischen allen Familienmitgliedern, einschließlich Brad, angestrebt habe.

Auch Ines de Ramon, seine neue Freundin, wurde in den Streit hineingezogen. Eine Bekannte von Ines berichtete gegenüber OK!, dass sie von den andauernden Auseinandersetzungen zwischen ihrem Liebsten und seiner Ex stark gestresst sei. "Das ist kein Streit, in den sie verwickelt werden will, aber sie ist es – besonders jetzt, wo sie und Brad zusammenleben", erklärte die Bekannte. Ines, die Ex-Frau von Schauspieler Paul Wesley (41), scheint ebenfalls unter dem Scheidungsdrama zu leiden und wünscht sich, dass endlich Frieden einkehrt.

Brad Pitt bei der "Babylon"-Premiere 2023 in London
Getty Images
Brad Pitt bei der "Babylon"-Premiere 2023 in London
Angelina Jolie und Brad Pitt in Hollywood, 2015
Getty Images
Angelina Jolie und Brad Pitt in Hollywood, 2015
Brad Pitt und Angelina Jolie mit ihren Kindern, 2014
PGpg7/©2014 RAMEY PHOTO / Mega
Brad Pitt und Angelina Jolie mit ihren Kindern, 2014
Angelina Jolie mit ihren Kindern Pax und Zahara Jolie-Pitt
MEGA
Angelina Jolie mit ihren Kindern Pax und Zahara Jolie-Pitt
Glaubt ihr, sie werden sich wieder annähern?
18
80


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de