Trotz Drama: Ariana Grande arbeitet weiter mit Scooter BraunZur Bildergalerie

Trotz Drama: Ariana Grande arbeitet weiter mit Scooter Braun

- Michelle Marie Nuhn

Ariana Grande (30) bleibt dem umstrittenen Manager Scooter Braun (42) und seiner Firma HYBE treu. Nachdem sie sich im August 2023 zunächst beruflich von ihm getrennt hatte, um sich neuen Wegen zu öffnen, bestätigt eine aktuelle Erklärung, dass die Partnerschaft weitergeführt wird. Gemeinsam sollen kreative Projekte wie Weverse, eine Künstler-Merchandise-Plattform, sowie die eigene Kosmetikmarke der Sängerin, REM Beauty, vorangetrieben werden. "Ariana Grande und HYBE, unter der Leitung von CEO Scooter Braun, freuen sich darauf, ihre langjährige geschäftliche Partnerschaft fortzusetzen", lassen Vertreter von Ariana in einem Statement gegenüber People verlauten.

Während Scooter in Arianas frühen Karrierejahren die Hauptverantwortung trug, wird sie mittlerweile ausschließlich von Brandon Creed betreut. Dieser ist vor allem für seine Arbeit mit Bruno Mars (38) und Lizzo (36) bekannt. Der bedeutende Schritt der 30-Jährigen kam, nachdem mehrere Künstler wie unter anderem Demi Lovato (31), J. Balvin (39) und Carly Rae Jepsen (38) ihre Verträge mit Scooter beendet hatten. Dies geschah zu einer Zeit, als dieser seine Position als CEO von HYBE America antrat und damit fortan größere Aufgaben übernehmen sollte.

Die Beziehung zwischen Ariana und Scooter ging bereits von Beginn an durch Höhen und Tiefen. Im Jahr 2013 hatte der US-Amerikaner damit begonnen, die Sängerin zu managen, was schließlich zur Veröffentlichung ihres Debütalbums "Yours Truly" führte. Trotz zeitweiliger Unterbrechungen in ihrer Zusammenarbeit fand die Musikerin letztlich immer wieder zurück zu dem Unternehmer, der unter anderem für die Entdeckung von Justin Bieber (30) verantwortlich war. Über die damalige schwierige Zeit sprach der 42-Jährige einst in einem Interview mit Variety. Damals sagte er, das Ganze habe ihn schlussendlich zu einem "besseren Manager" gemacht.

Die Gerüchte um eine Massenabwanderung der Klienten von Scooter erhielten vor wenigen Monaten breite mediale Aufmerksamkeit. Viele spekulierten, ob sich Justin, Ariana und Co. tatsächlich von dem Musikmanager abgewandt hätten. In einem damals veröffentlichten Beitrag im Netz stellte Scooter mit einem augenzwinkernden "Schlagzeile... Ich manage mich nicht länger selbst" klar, dass sich lediglich seine Rolle bei HYBE America verändert habe und er weiterhin eng mit seinen Stars zusammenarbeite. Ein Insider betonte zudem gegenüber Variety: "Scooters Team bei SB Projects kümmert sich immer noch um Justin und Ariana, während sie daran arbeiten, wie diese neue Struktur aussieht."

Ariana Grande, Sängerin
Getty Images
Ariana Grande, Sängerin
Scooter Braun, US-amerikanischer Unternehmer
Getty Images
Scooter Braun, US-amerikanischer Unternehmer
Scooter Braun und Justin Bieber, 2020
Getty Images
Scooter Braun und Justin Bieber, 2020
Wie findet ihr es, dass Ariana und Scooter noch immer zusammenarbeiten?
37
16


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de