Usher (32), der Mentor von Popstar Justin Bieber (16), hat dem jungen Frauenheld jetzt einen ganz wichtigen Tipp gegeben, was sein Liebesleben angeht. Denn er glaubt, dass es keine gute Idee wäre, sich mit einem Fan einzulassen.

Der R&B-Sänger beruft sich auf seine eigenen Erfahrungen, die er im Laufe seiner Karriere gesammelt hat. „Ich kann nicht behaupten, dass ich noch nie mit einem Fan zusammen war, aber das ist einfach keine so gute Idee. Justin muss verstehen, dass er für die Mädchen eine Fantasiefigur ist und dass man verantwortungsbewusst mit ihnen umgehen muss.“

Trotzdem muss das ja nicht heißen, dass man gar keinen Kontakt zu seinen Fans haben soll. „Ich habe ihm gesagt, dass er all seine Fans lieben soll, ohne sich in sie zu verlieben. Außerdem habe ich ihn dazu ermuntert, Spaß zu haben und seinen Erfolg nicht so ernst zu nehmen. Er soll Freundschaften schließen!“, so der Sänger laut Showbizspy.

Usher muss wissen, wovon er spricht, denn er hat sich im Laufe der Jahre zu einem der erfolgreichsten R&B-Künstler der Welt hochgearbeitet und ist trotzdem am Boden geblieben. „Ich bin so glücklich. Ich kann mich nicht beschweren. Wenn ich das täte, würden die Leute wahrscheinlich ausrasten. Wie könnte ich mich übers Reisen, meine Kinder und mein tolles Leben aufregen?“

Hoffentlich nimmt sich Justin auch weiter ein Beispiel an seinem Mentor, denn es ist sicher nicht einfach, in so jungem Alter mit der Ruhm fertig zu werden. Mit Beratern wie Usher an seiner Seite sollte jedoch nichts schief gehen.

Selena Gomez und Justin Bieber bei einem Basketballspiel im April 2012 in Los Angeles
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber bei einem Basketballspiel im April 2012 in Los Angeles
Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
Selena Gomez und Justin Bieber 2012 in Hollywood
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber 2012 in Hollywood


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de