Er ist schon jetzt ein Star, obwohl Stevie Starr (45) sich im kommenden Supertalent-Finale am Samstag erst noch einmal beweisen muss. Für Dieter Bohlen (56) ist der so genannte „Allesschlucker“ ein Weltwunder, faszinierte das Publikum schon zum zweiten Mal mit seinem Talent, alles schlucken und wieder hervorbringen zu können. Obendrein hat er die Fähigkeit, diverse Dinge innerhalb seines Körpers miteinander in Kontakt treten zu lassen – man erinnere sich nur an Sylvie van der Vaarts (32) Ehering, den Stevie bei seinem ersten Auftritt an einem winzigen Schloss befestigte und im Bauch mit einem Schlüssel wieder öffnen konnte. Jetzt hat das Genie verraten, wie alles anfing.

Es ist unvorstellbar, wie Stevie seine bisherigen Auftritte im Finale noch einmal toppen will, doch er verspricht schon jetzt, dass er etwas Großes plant: „Oh ja ich habe schon einen Plan, wie ich meinen letzten Auftritt toppen kann, es ist ein Geheimnis und ich kann noch nicht sagen, was ich machen werde im Finale. Aber es wird etwas, das man noch nie zuvor gesehen hat!“

„Ich mache das, seit ich 4 Jahre alt bin, ich lebte in einem Kinderheim in Schottland. Ich verschluckte mein Geld, um es vor den anderen Kindern zu verstecken. Jahre später versuchte ich es mit verschiedenen Sachen. Ein paar Jahre später realisierte ich, dass ich Kontrolle darüber hab. Ich machte dann in Amerika bei den Guiness Records mit und musste zehn Dollarstücke schlucken, jedes Stück hatte ein anderes Datum und ich sollte die Stücke so zurückbringen, wie man es von mir verlangte. Also solange ich sie mir einpräge, bevor ich sie schlucke, kann ich das kontrollieren“, verriet er im Interview mit RTL.

Doch wo lässt er die Gegenstände im Bauch, nachdem er sie verschluckt hat? „Den Rauch, den ich von der Zigarette eingeatmet habe, geht in meine Speiseröhre, der Goldfisch muss alleine rein, damit er im Wasser schwimmen kann, die Glühbirne, die Billardkugel, das Schloss, die Schlüssel – all diese Dinge bewahre ich an einem separaten Ort auf.“

Alle Infos zu Das „Supertalent" gibt es im Special bei RTL.de.

RTL / Stefan Gregorowius
RTL
(c) RTL / Stefan Gregorowius


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de