Nachdem Lena Meyer-Landrut (19) „unser Star für Oslo“ wurde und ihre Aufgabe, den Eurovision Songcontest für 2011 nach Deutschland zu holen direkt mehr als super gemeistert hatte, gab es ja schon bei der Frage nach dem Austragungsort der Gesangsveranstaltung etliche Diskussionen. Dann hatten sich die Veranstalter endlich auf Düsseldorf geeinigt und es folgte der nächste Aufschrei: Das auf der Pressekonferenz nach dem entscheidenden Sieg bereits angekündigte Vorhaben, Lena entgegen allen Grand-Prix-Regeln noch einmal antreten zu lassen, sorgte nicht nur unter ihren Fans für ordentlich Gesprächsstoff. Doch alles half nichts: Lena wird im nächsten Jahr ihren Titel verteidigen – und das in einer komplett ausverkauften Halle. Doch wenn nicht mit ihrem Erfolgssong „Satellite", womit dann?

Das dürfen wieder einmal nach altbewährten Konzept die Zuschauer, sprich also „Deutschland“ entscheiden. In dem neuen Show-Format mit dem klangvollen Namen „Unser Song für Deutschland“ soll das neue Fräulein Wunder zwölf mal gegen sich selbst antreten. Wie? Sie performt in insgesamt drei Live-Shows zwölf verschiedene Songs und die Zuschauer dürfen entscheiden, mit welchem sie dann gegen die europäische Konkurrenz antreten wird. Natürlich wieder unter der Schirmherrschaft von ProSieben und Dem Ersten. Deshalb werden zwei Halbfinalshows am 31. Januar und am 7. Februar jeweils um 20.15Uhr auf ProSieben gezeigt, das Finale am 18. Februar überträgt dann wieder die ARD. Stefan Raab (44) wird versuchen seinen Schützling als Kopf einer Jury, die aus Prominenten der Musik- und Entertainment-Branche besteht, wieder ins rechte Licht zu rücken. Moderiert wird das ganze Spektakel wieder einmal von Sabine Heinrich und Matthias Opdenhövel (40).

Dann liegt es in der Hand der Zuschauer, mit welchem Song Lena ein erneuter Sieg gelingen soll. Doch geht dieser Plan wirklich auf?

Lena Meyer-LandrutWENN
Lena Meyer-Landrut
Stefan Raab und Lena Meyer-LandrutWENN
Stefan Raab und Lena Meyer-Landrut
Lena Meyer-LandrutBen Vogt/WENN
Lena Meyer-Landrut


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de