Nur noch 18 Tage bis zum Start der neuen Staffel von Deutschland sucht den Superstar. Am 8. Januar geht es nämlich schon los. Nachdem wir in den letzten Wochen die lustigsten, atemberaubendsten und talentiertesten Auftritte bei Das Supertalent sehen konnten, ist es nun also wieder an der Zeit, dass nur die Musik im Vordergrund steht. Diesmal konnten sogar erstmals Österreicher und Schweizer ihr Glück bei Dieter Bohlen (56) und Co. versuchen, kein Wunder, dass zig Tausende Bewerber vor der DSDS-Jury vorsangen.

Darunter auch ein echtes Teufelchen: Die 21-Jährige Mabel Winkler kam doch tatsächlich im Teufelskostüm und mit spitzen, roten Hörnern. „Ich weiß zwar nicht, was die Jury dazu sagen wird, aber ich will auffallen. So etwas wie mich gab es noch nie“, erzählt die Kandidatin vor ihrem großen Moment. Und ganz ungewohnt ist es für sie nicht, sich ganz im Zeichen des Kölner Karnevals zu verkleiden, denn Mabel absolvierte mit diesem Outfit bereits diverse Auftritte auf Stadtfesten. Ob der Poptitan begeistert von ihr ist oder selbst seine Hörner ausfährt, wird sich noch zeigen. Eines ist aber sicher: Neben dem teuflischen Auftritt gibt es bestimmt auch viele junge Talente mit schönen Engelsstimmen.

Ein Kandidat gehört allerdings ganz sicher nicht dazu: Andreas Gerlich, auch bekannt als „Alfi Hardkor“. Bereits in der letzten Staffel wollte er die Jury mit dem Song „I feel hardcore“ von Scooter überzeugen, scheiterte aber schon nach den ersten Tönen. Seine einzigartigen, aber vor allem schiefen Töne, verunsichern den Sänger aber nicht, ganz im Gegenteil: „Ich finde es gut, wenn die Leute mich erkennen“, sagt er gegenüber RTL. Und auch diesmal will er wieder überraschen – hoffentlich nicht auch noch im Teufelskostüm...

RTL / Andreas Friese
RTL / Stefan Menne
RTL / Stefan Gregorowius
RTL / Stefan Menne
RTL / Stefan Gregorowius


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de