Die Golden Globes sind nun schon über eine Woche vorbei und alle Kleider, sowie die Paar-Konstellationen wurden ausgiebig diskutiert. Aber erst jetzt fällt auf, dass eine fehlte. Jennifer Aniston (41) kam nicht zur Preisverleihung, obwohl sie sogar als Moderatorin eingeladen war.

Der Friends-Star lehnte kurz vor dem Event ihre Teilnahme ab und verfolgte den Abend von Zuhause vor dem Fernseher. Der Grund für ihre Meinungsänderung ist keine geringere als Angelina Jolie (35). Diese zog vor den Fernsehkameras eine richtige Show ab. Wann immer eine Kamera auf sie gerichtet war, flirtete und bezirzte sie Jennifers Ex Brad Pitt (47), wie ein verknallter Teenager. Es schien so, als ob sie genau wüsste, dass Jen vor dem Fernseher zusehen würde.

Ein Freund von Jennifer verriet der In Touch: „Angelina sieht Jen immer noch als Rivalin und sie weiß, was sie tun muss, um Jen zum Weinen zu bringen.“ Weil sie nicht mit Angelina und Brad in einem Raum sein will, machte sie doch wieder einen Rückzug und lehnte das Angebot durch den Abend zu führen ab. Außerdem wäre es für sie zu schlimm gewesen, den beiden gegenüberstehen zu müssen und selbst keinen Mann an ihrer Seite zu haben. Jennifers Freund fügte hinzu: „Es ist schmerzhaft genug ihren Ex mit der anderen Frau zu sehen und selbst keinen neuen Mann zu haben. Und dann auch noch Angelina zu sehen, wie sie sie durch den Fernsehbildschirm hinweg verhöhnt.“ Wir können uns ja nun ausmalen, wie viel schlimmer es für sie persönlich gewesen wäre. Irgendwie verständlich, dass sie sich das nicht antun wollte.

Der "Friends"-Cast
Getty Images
Der "Friends"-Cast
Angelina Jolie mit ihren Kindern Knox, Zahara, Vivienne und Shiloh in Los Angeles, 2019
Getty Images
Angelina Jolie mit ihren Kindern Knox, Zahara, Vivienne und Shiloh in Los Angeles, 2019
Maddox, Angelina Jolie und Brad Pitt in Hollywood
Getty Images
Maddox, Angelina Jolie und Brad Pitt in Hollywood


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de