Auch nach ihrem Auszug aus dem Dschungelcamp sorgt Sarah Knappik (24) für reichlich Gesprächsstoff. Schon gestern haben wir euch ja prominente Befürworter und „Gegner“ von Sarah vorgestellt. Während Ross Antony (36) eher pro Sarah war, schrieb Daniel Schuhmacher (23): „Ich kann mit Sarah auch nichts anfangen.“

Und nun äußerte sich auch Rolf Scheider (55), ehemaliger Juror der Castingshow Germany's next Topmodel zu dieser Angelegenheit. Noch während der dritten Staffel dieser Modelshow war Rolf begeistert von Sarah, nun hat sich das Blatt gewendet. In der aktuellen in schätzt er seinen Schützling ein: „Sarah hat so etwas wie eine multiple Persönlichkeit. Ihr Leben ist wie eine Achterbahn. Mal ist sie total glücklich und am nächsten Tag wieder tieftodtraurig.“

Und auch Sarahs Verhalten im Dschungel findet er nicht so optimal: „Sie hätte im Dschungel an ihrer Karriere arbeiten können. Aber sie versteht nicht, dass man die Show als Marketing für sich nutzen kann. So klug ist sie nicht.“ Und da Sarah ja nicht „so klug ist“, wird sie es laut Rolfe auch nicht mehr auf die Laufstege schaffen: „Ihre Model-Karriere hat sie sich verpatzt. Wer will sie denn jetzt noch als Model buchen? Sie kann höchstens noch als die `Dumme Blondine´ aus dem Dschungelcamp in Diskotheken auftreten.“

Wir werden sehen, ob er damit recht behält und Sarah tatsächlich schon in einigen Tagen wieder in der Versenkung verschwunden ist.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

TV-Gesicht Rolf Scheider
Getty Images
TV-Gesicht Rolf Scheider
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de