Zehn der elf Dschungelcamp-Kandidaten stehen gerade Rede und Antwort im Baumhaus bei Sonja Zietlow (42) und Dirk Bach (49). Nachdem schon Indira (31) Stellung zur „Liebelei“ zwischen ihr und Jay (28) nehmen musste, war es auch an Rainer Langhans (70) mal seine Meinung zu sagen. Der hatte ja bereits kurz nach seinem Auszug gegenüber dem Radiosender FFH verlauten lassen, dass er mit der Darstellung, die RTL suggeriere, nicht einverstanden sei.

Es ginge lediglich um Quote und so würden vor allem Szenen ausgestrahlt, die den großen Zoff noch verstärken würden. So wollte Dirk von Rainer wissen: „Du warst mit deiner Darstellung nicht einverstanden oder bist du es immer noch nicht? RTL hat natürlich, wie es so die schöne Art ist, etwas komprimiert, die lustigen, die interessantesten Szenen, gezeigt. Du warst ein bisschen unzufrieden?“ Darauf antwortet der Alt-Hippie in altbekannter Manier ganz ruhig: „Naja, es wurden halt nur die ganzen niederen Instinkte gezeigt, und wenn jemand was anderes gemacht hat, dann kam er eben nicht vor.“ Daraufhin erklärt Bach, dass Rainer sehr wohl im Fernsehen gezeigt wurde, obwohl er nicht durch „niedere Instinkte“ aufgefallen sei. „Da hab ich aber anderes gehört, ich wurde nur gezeigt, wenn ich jemanden karikiert habe“, beschwert sich Rainer.

Doch dass das nicht der Wahrheit entspricht, kann der Fernsehzuschauer bezeugen, denn es gab genug Szenen, die den Kommunarden zeigten. Und in 60 bis 105 Minuten Sendezeit nur den schlafenden Rainer Langhans zu zeigen, wäre nun wirklich nicht im Sinne der Zuschauer.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de