Sarah Knappik (24) war wohl diejenige, die im diesjährigen Dschungelcamp am meisten für Stimmung sorgte. Nicht nur mir ihrer „härtesten Dschungelprüfung, die es je gab“, auch mit ihren Vorwürfen Jay (28) gegenüber und ihrer Behauptung, sie esse seit Kindestagen kein Fleisch sorgte sie für Aufregung.

Ihre „Vegetarier-Story“ nahm ihr kaum jemand ab, denn während sie im Camp vehement darauf bestand eine tierliebende, fleisch-ablehnende Person zu sein, sahen wir, wie sie in einen Cheeseburger beißt oder Spaghetti Bolognese in ihrem Kühlschrank aufbewahrt, weil sie da „voll Bock drauf“ hatte. In der großen Abschluss-Show des diesjährigen Dschungelcamps wollte Sonja (42) es dann noch einmal genau wissen und stellte zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage die Frage: „Wie lange bist du denn schon Vegetarierin?“ Doch auch wenn die Frage gleich blieb, Sarahs Antwort hörte sich dieses Mal anders an: „Also ich bin seit einem halben Jahr wirklich Vegetarierin und das stimmt zu 100 Prozent! Das ist wie mit den Rauchern, es gab Raucher, die waren mal Raucher und sind dann Nichtraucher geworden. Und ich habe auch mal Fleisch in meinem Leben gegessen, jedoch nie wirklich gerne.“

So sieht das also aus, Sarah verzichtet erst seit einem halben Jahr auf Fleisch. Es könnte ja auch sein, dass dies genau der Zeitraum ist, in dem sie weiß, dass sie in das Dschungelcamp zieht. Somit wäre ihr Verzicht in den letzten sechs Monaten nicht etwa aus Abneigung gewesen, sondern eher ein Entzug. Doch so ist es natürlich nicht und Sarah bestätigt: „Ich liebe Tiere und habe mich für diesen Weg entschieden!“ Mal sehen, wie lang sie diesen Weg noch verfolgt....

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Waldbrand in Nowra (Australien)
Getty Images
Waldbrand in Nowra (Australien)
Sarah Knappik, TV-Gesicht
Getty Images
Sarah Knappik, TV-Gesicht
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de