Dass Lady GaGa (24) sich selbst keine Grenzen setzt, sieht man immer wieder an ihren auffälligen Outfits und provokanten Musik-Videos. Die kurzen Clips scheinen der Sängerin nun aber nicht mehr auszureichen, denn sie strebt Größeres an. „Ich glaube, ich bin dazu bestimmt, irgendwann auf der großen Leinwand zu sein", sagte sie im Interview mit The Morning Mash Up!

Ist sie jetzt völlig GaGa? Am liebsten würde sie nämlich ihr Leben verfilmen lassen. Und welche Schauspielerin sie dabei in dem Streifen darstellen soll, weiß die Sängerin auch schon: „Ich war immer ein großer Fan von Rosario Dawson (31)", überlegt Lady GaGa, doch dann fällt ihr plötzlich noch eine bessere Besetzung ein. „Ich würde mich von Marisa Tomei (46) spielen lassen. Ich bin so ein Marisa Tomei-Fan. Alle meine Freunde nennen mich Marisa, wenn ich wütend werde. Weil mein New Yorker Akzent dann einfach aus meinem Körper sprudelt und ich mit meinem Kaugummi schmatze."

Ob Marisa diese Rolle wohl annehmen würde? Schließlich müsste sie wahrscheinlich auch - wie die GaGa bei den Grammy Awards - 72 Stunden in einem Ei verbringen. Eine Strapaze, auf die viele Menschen wohl lieber verzichten würden...

Rosario Dawson bei der Premiere von "Miss Bala"
Getty Images
Rosario Dawson bei der Premiere von "Miss Bala"
Cynthia Germanotta und ihre Tochter Lady GaGa bei einem Charity-Event
Christopher Polk / Getty Images for Children's Mending Hearts
Cynthia Germanotta und ihre Tochter Lady GaGa bei einem Charity-Event
Christian Carino und Lady Gaga beim "ELLE's 25th Annual Women Award" in Los Angeles
Getty Images
Christian Carino und Lady Gaga beim "ELLE's 25th Annual Women Award" in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de