Der frisch erblondete Chris Brown (21) darf sich nach dem erfolgreichen Ablegen eines einjährigen Kurses gegen häusliche Gewalt, bei dem er lernen sollte, mit seinen Wutausbrüchen umzugegen, seiner Ex-Freundin Rihanna (23) wieder nähern. Doch nun scheint es, als ob der Sänger wieder in sein altes, gewalttätiges Muster zurückfällt.

Der Sender ABC steht aber hinter seiner Reporterin und veröffentlichte folgendes Statement: „Wie immer stellen wir Fragen, die relevant und berichtenswert sind, und das ist auch genau das, was wir in dem Interview mit Mr. Brown gemacht haben.“ Er flüchtete nach seinem Ausraster oben ohne aus dem Studio. So ganz rehabilitiert scheint der gute Chris noch nicht zu sein. Seht hier das Interview, das ihn so aufgeregt hat:

Denn eigentlich wollte der Sänger sein neues Album „F.A.M.E.“ promoten, doch die Moderatorin der Live-Sendung „Good Morning America“ stellte ihm zu viele Fragen zu seinen Ausbrüchen gegenüber Rihanna, als zu seiner Musik. Bereits während der Show drückte er sein Missfallen darüber aus, wenn auch sehr gesittet. Nachdem er wieder in seiner Garderobe war, ging es aber richtig los.

Angeblich soll er nach seinem Auftritt backstage gestürmt sein, laut schreiend und fluchend. Er riss sich sein Shirt vom Körper und zerschlug eine Fensterscheibe in seiner Garderobe. Der Sänger soll laut justjared.buzznet.com kurz daraufhin getwittert haben: „Mir gehen Leute so auf den Senkel, die diesen vergangenen Scheiß immer wieder ansprechen müssen.“ Die Nachricht wurde anschließend wieder gelöscht.

Chris BrownWENN
Chris Brown
Chris BrownWENN
Chris Brown
Chris BrownWENN
Chris Brown


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de