Noch immer sitzt der Schock über den bösen Sturz bei der Let's Dance-Probe von Jörn Schlönvoigt (24) und seiner Tanzpartnerin Helena Kaschurow (21) tief. Sind die beiden jetzt zu gehemmt, um noch richtig weitertanzen zu können? Im Interview mit Promiflash hat der GZSZ-Star jetzt verraten, wie es nach dem Unfall nun weitergehen soll.

„Wir haben nach dem Sturz gemerkt, dass es nichts bringt zu verkrampfen und besonders aufzupassen, denn gerade wenn du besonders aufpasst, passieren die ganzen Sachen. Wir machen knallhart weiter, denn diese Show kann keine Pausen gebrauchen, du musst dranbleiben, gerade als Tanzanfänger“, so Jörn. Seine Tanzpartnerin bewundert er aber dennoch für ihre Willenskraft. „Helena ist extrem taff, die stand anderthalb Tage nach ihrem schweren Sturz schon wieder mit mir im Tanzstudio und hat gelacht. Vielleicht hat sie ja als kleines Kind schon immer ein Glas Wodka bekommen, weil sie so abgehärtet ist. Sie kommt ja aus Sibirien, ich glaube das hängt damit zusammen. Sie ist richtig hart im Nehmen, mein voller Respekt dafür. Ich wüsste nicht, ob ich nach diesem Sturz so schnell wieder aufgestanden wäre. Es war schon wirklich dramatisch.“

Obwohl seine Freundin Sila (25) ihn schon im Finale sieht, ist Jörn selbst schon froh, es erstmal in die nächste Show geschafft zu haben. „Jetzt geht es erstmal um den zweiten Tanz, ich bin total glücklich und bedanke mich tierisch bei meinen Fans, die für mich angerufen haben, dass ich überhaupt weitergekommen bin. Ich denke überhaupt noch nicht ans Finale. Natürlich, wenn man so eine Show mitmacht, dann möchte man so weit wie möglich kommen und jeder der sagt, er möchte die Show nicht gewinnen, ist wahrscheinlich nicht ganz ehrlich zu sich selbst. Aber na klar, das steht ganz oben, man möchte gewinnen, aber der Weg dahin ist extrem steinig und ich denke jetzt von Show zu Show. Keine Ahnung, es kann nächste Woche auch schon vorbei sein.“

Jetzt konzentriert sich der Schauspieler aber erstmal auf seinen nächsten Tanz, den Quickstep, den er am Mittwoch präsentieren wird, denn dann heißt es „Schlöni tanzt Standard.“ „Das ist unglaublich schnell und sehr kompliziert“, ließ Jörn schon durchblicken. Wir sind gespannt, wie er sich dabei schlagen wird.

Faisal Kawusi und Oana Nechiti bei "Let's Dance"
Getty Images
Faisal Kawusi und Oana Nechiti bei "Let's Dance"
Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi
Lukas Schulze / Getty Images
Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi
Die "Let's Dance"-Jury in der ersten Sendung
Lukas Schulze/Getty Images
Die "Let's Dance"-Jury in der ersten Sendung


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de