Was viele vielleicht schon vermutet hatten, ist nun offiziell. Teenie-Star Demi Lovato (18) gibt zu, manisch-depressiv zu sein. Die junge Schauspielerin und Sängerin erzählte gegenüber People, dass sie schon seit frühester Kindheit mit Depressionen zu kämpfen hat, aber nicht vor der Reha wegen Magersucht herausgefunden hat, dass es wirklich ernst ist.

„Wenn man zurückschaut, macht es Sinn. Es gab Zeiten, da war ich so wahnsinnig, da habe ich sieben Songs in einer Nacht geschrieben und bin 5:30 Uhr wach gewesen.“ Auch Catherine Zeta-Jones (41) gab ihre Depressionen vor Kurzem zu, was Demi anscheinend etwas Mut mit auf den Weg gegeben hat. Ihr geht es jetzt wieder besser. „Ich habe das Gefühl, dass ich jetzt alles unter Kontrolle habe, wobei mein ganzes Leben außer Rand und Band war.“

Wilmer Valderrama und Demi Lovato, Februar 2016
Getty Images
Wilmer Valderrama und Demi Lovato, Februar 2016
Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones mit ihren Kindern Dylan und Carys, 2011
Getty Images
Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones mit ihren Kindern Dylan und Carys, 2011
Demi Lovato und Selena Gomez im August 2011 in Los Angeles
Getty Images
Demi Lovato und Selena Gomez im August 2011 in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de