Megan Fox (24) hat derzeit keinen so leichten Stand in Hollywood, denn mit ihrer Schauspiel-Karriere geht es nicht wirklich voran. Nach dem Aus bei Transformers hatte sie an den Kinokassen eigentlich nur noch Flops. Werbetechnisch läuft es allerdings gut, denn ihr Armani-Deal bringt ihr richtig viel Kohle ein.

Mit ihrer sexy Figur und ihrem Image als Sexbombe ist sie eigentlich genau die Richtige, um Unterwäsche zu präsentieren. Doch etwas scheint sie jetzt doch zu stören: Ihre Tattoos. Vor allem das Portrait von Marilyn Monroe (†36), das auf ihrem rechten Unterarm prangt, muss weichen. Derzeit lässt sie sich die Hollywood-Ikone weglasern. Das ist auch der Grund, warum Marilyn immer blasser um die Nase wird. Bereits Anfang des Jahres ist deutlich zu erkennen, dass die Farbe langsam immer heller wird. Jetzt ist das Gesicht der Kult-Blondine nur noch schemenhaft zu erkennen.

Damit ist Megan längst nicht der einzige Star, der sich von seiner Körperkunst trennt, die eigentlich für die Ewigkeit gedacht ist.

Megan Fox und Brian Austin Green im Dezember 2019
Getty Images
Megan Fox und Brian Austin Green im Dezember 2019
Megan Fox und Brian Austin Green im Oktober 2014
Getty Images
Megan Fox und Brian Austin Green im Oktober 2014
Shia La Beouf bei der Premiere von "Honey Boy"
Getty Images
Shia La Beouf bei der Premiere von "Honey Boy"
Megan Fox und Brian Austin Green
Getty Images
Megan Fox und Brian Austin Green


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de