Na, wer wird denn da über Justin Bieber (16) lästern? Der berühmte Sänger ist ja ein wahres Multi-Talent und stand auch schon als Schauspieler vor der Kamera. In der US-Krimiserie CSI machte er einen so guten Job, dass die Macher ihn gleich ein weiteres Mal verpflichteten. Doch nicht alle am Set waren so überzeugt von seine Schauspielkünsten.

Wir erinnern uns: Nach einer wilden Verfolgungsjagd wird Justin in einer grausamen Szene von den Ermittlern erschossen. In einem Interview mit dem französischen Radiosender „le Grand Direct des Médias“ erzählte jetzt Hauptdarstellerin Marg Helgenberger (52), wie es für sie war, mit so einer Berühmtheit zu arbeiten. „Eigentlich sollte ich das nicht sagen, aber er benahm sich wie eine freche Göre“, so der CSI-Star. Nicht gerade nette Worte, die sie da für Biebs übrig hat. Doch sie meint das gar nicht so böse: „Zu mir war er wirklich nett, aber er hat einen Produzenten im Schrank eingesperrt und mit seiner Faust auf einen Kuchen eingeschlagen.“

Ein bisschen Spaß muss ja schließlich sein und Jus ist eben erst süße 16, da darf man sich schon mal etwas kindisch benehmen. Wirklich viel hat der ja bei dem Terminstress vermutlich nicht von seiner Kindheit, da sei es Justin gegönnt.

Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
Selena Gomez und Justin Bieber 2012 in Hollywood
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber 2012 in Hollywood


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de