Wie wir bereits berichtet haben, war Hollywood-Superstar Cameron Diaz (38) zu Gast in Berlin, um ihren Film Bad Teacher zu promoten. Natürlich war auch Promiflash vor Ort, als Cameron gut gelaunt aus dem Nähkästchen plauderte.

Da die Schauspielerin im Film ja quasi unablässig mit Fluchen und Meckern beschäftigt ist, fragte Promiflash sie, ob es denn schwierig war, sich nach dem Abschalten der Kameras zusammenzureißen und wieder ganz normal und gesittet zu reden. Wie wir in dem vorab veröffentlichten Gag Reel schon sehen konnten, fiel dies Cameron wahrscheinlich nicht so leicht. Das bestätigte sie uns dann auch persönlich mit einem lauten Lachen. „Ja... Wir haben nicht aufgehört, zu fluchen. Wir haben es einfach dabei belassen. Wir sind einfach bei dieser Sprechweise geblieben. Man muss die Zunge und den Mund locker halten, also haben wir es einfach die ganze Zeit fließen lassen.“

Man konnte Cameron, für die Star-Allüren ein Fremdwort sind, sogar ganz lässig auf ihren Ex-Freund Justin Timberlake (30) ansprechen, mit dem sie für den Film zusammenarbeitete. „Als wir uns durch den Prozess des Castings gearbeitet haben – und ich muss nebenbei bemerken, dass wir einen unglaublichen Cast auf die Beine gestellt haben – brauchten wir noch jemanden für den Part von Scott.“ Cameron und der Regisseur sahen sich wohl eine Menge Schauspieler an, die sie gut fanden, bei denen aber immer das gewisse Extra fehlte. „Wir brauchten jemanden, der den Charakter nimmt und etwas ganz Eigenes daraus macht, etwas, das nicht einfach im Skript steht, denn er ist ein Charakter, den du nicht vergessen willst.“ So richtig wollte sich niemand finden, bis sich die beiden eines Tages anschauten und fast gleichzeitig sagten: „Justin Timberlake“.

Als die Entscheidung gefallen war, stand der perfekten Besetzung quasi fast nichts mehr im Weg. Aber eben nur fast, wie Cameron erklärte. „Also wollten wir uns ihn schnappen. Wir sagten: 'Komm, mach das mit uns. Wir haben diesen tollen Part und wir wissen, dass du ihn noch besser machen wirst'. Daraufhin hat er das Skript gelesen und kapierte es erst nicht. Also sprachen wir miteinander und er sagte dann: 'Nein, lasst mich noch darüber nachdenken', und verschwand, um es sich durch den Kopf gehen zu lassen. Dann kam er wieder und meinte: 'Ich hab's verstanden. Ich weiß exakt, wie ich es machen muss.' Und wir sagten nur noch: 'Gott sei Dank! Wenn wir dich nicht hätten, wüssten wir nicht, wen wir nehmen sollten'.“ Also kam Justin, spielte die Rolle und die beiden waren begeistert. „Er ist so talentiert und er hat einen Charakter kreiert, der so bizarr ist! Er passt einfach perfekt in eigenartige Rollen. Und als Freund denke ich, ist es eine Ehre, mit jemandem zusammenzuarbeiten, dem ich so sehr vertraue und den ich so verehre. Wir haben es immer geliebt, zusammen zu lachen und gemeinsam Comedy zu machen. Es ist wirklich toll. Wir beide lieben es, dass wir Entertainer sein dürfen. Wir wissen es so sehr zu schätzen, dass es für uns auch das Natürlichste der Welt war, diesen Film zusammen zu machen.“

„Bad Teacher“ läuft in der kommenden Woche auch endlich in den deutschen Kinos an und dann könnt ihr euch selbst von der tollen Energie zwischen den Schauspielern überzeugen. Bei der Premiere war Promiflash natürlich auch vor Ort und so werden wir euch hier bald berichten, welche deutschen Promis sich in ihrer Schulzeit vor dem Unterricht drückten, wer sich selbst für einen perfekten Lehrer halten würde und noch mehr spannende News.

Cameron Diaz bei der "Annie"-Filmpremiere
Getty Images
Cameron Diaz bei der "Annie"-Filmpremiere
Benji Madden und Cameron Diaz in Los Angeles, Juni 2016
Getty Images
Benji Madden und Cameron Diaz in Los Angeles, Juni 2016
Drew Barrymore, Lucy Liu, Demi Moore und Cameron Diaz
Getty Images
Drew Barrymore, Lucy Liu, Demi Moore und Cameron Diaz


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de