Schauspieler, die sich ein zweites Standbein als Musiker aufbauen, sind keine Seltenheit. Schon des öfteren konnten Fans ihre Lieblingsstars nicht nur im Fernsehen, sondern auch auf der Bühne hören. Gerade die Serie GZSZ scheint da ein beliebtes Format zu sein. So brachte Yvonne Catterfeld (31), obwohl sie schon länger sang, ihr erstes Album zwei Jahre nach ihrem Einstieg in die Daily-Soap auf den Markt und auch Jeanette Biedermanns (30) Album erschien ein Jahr nach ihrem GZSZ-Debut. Ähnlich sieht es bei Jörn Schlönvoigt (25) aus, der 2004 in die Soap einstieg und 2007 sein Album „Jörn Schlönvoigt“ veröffentlichte.

Da es nun keine Seltenheit ist, auf dem Fernsehbildschirm Bekanntheit zu erlangen und dann zu versuchen, die Charts zu erobern, haben wir mal bei Anna und die Liebe-Schauspieler Jacob Weigert (30) nachgefragt, ob er denn auch Ähnliches vorhabe. Doch Jacob, der neben der Schauspielerei auch noch mit Leib und Seele als Synchron-Sprecher tätig ist, offenbart im Promiflash-Interview: „Ich bin kein Sänger und werde auch keine Songs aufnehmen - Nein!“

Jedoch würde er zwei Ausnahmen machen, zum einen würde er „für einen guten Zweck“ sofort hinter das Mikro treten und auch „wenn mich eine Hip-Hop-Truppe bittet, da raufzuschreien.“ Diese Vorstellung scheint ihn sehr zu begeistern und er verdeutlicht noch einmal: „wenn die Hip Hopper kommen und wollen, dass ich da was rede: Sofort!“ Jedoch wäre dies für ihn wirklich eine Ausnahme, denn „Sänger zu sein und damit Geld zu verdienen, niemals!“ Dies werden viele seiner Fans sicherlich schade finden – jedoch ist es doch auch löblich, genau zu wissen was man möchte und was eben nicht.

Yvonne Catterfeld und Oliver Wnuk 2018 in Berlin
Getty Images
Yvonne Catterfeld und Oliver Wnuk 2018 in Berlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de