Ab dem 23. November steht Daniel Craig (43) für seinen dritten „James Bond“-Film vor der Kamera und verlängert somit die „Bond“-Ära um einen weiteren Streifen. Allzu lang wird die Ära, in der Daniel den britischen Agenten mimt, aber anscheinend nicht mehr andauern. Der Brite verriet jetzt, dass der neue Streifen „Blood Stone“ sein wahrscheinlich letzter Bond-Film werden wird.

In einem Interview mit der TV Movie erklärte der Schauspieler, dass vor allem das harte Training sechs Tage die Woche ein Grund dafür sei, dass der 43-Jährige nach dem nächsten Film die Rolle des britischen Geheimagenten an seinen Nachfolger abgeben möchte. Eine Vorstellung, wie dieser aussehen sollte, hat Daniel auch schon. „Die Bond-Rolle hat mein Leben verändert, aber ich hoffe, dass ich sie nach dem dritten Film an einen Jüngeren und Besseren abgeben kann“, verriet er.

Über die Handlung des neuen Streifens wollte der stylische Daniel noch nichts verraten. Die Handlung soll sich aber mehr um Bonds eigene Familie drehen. Enttäuschen dürfte uns der bereits 23. Teil der Agenten Reihe, wenn es nach Daniel geht, nicht. „Ich war von 'Ein Quantum Trost' enttäuscht. Der dritte Film, da bin ich mir sicher, wird mindestens so gut wie mein erster Bond“, versicherte er der Zeitschrift. Bis wir Daniel wahrscheinlich zum letzten Mal als britischen Agenten auf der Leinwand sehen können, müssen wir uns noch ein wenig gedulden. Der Film kommt bei uns erst im November 2012 in die Kinos.

Daniel Craig in New York 2018
Dimitrios Kambouris / Staff / Getty Images
Daniel Craig in New York 2018
Rachel Weisz und Daniel Craig bei der "Night of Opportunity"
Dimitrios Kambouris/Getty Images
Rachel Weisz und Daniel Craig bei der "Night of Opportunity"
Rachel Weisz und Daniel Craig
Dimitrios Kambouris/Getty Images
Rachel Weisz und Daniel Craig


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de