Lindsay Lohan (25) hält uns alle auf Trab. Nachdem sie zu einer Strafe von 30 Tagen Knast verurteilt wurde, kam ihr die Überfüllung der kalifornischen Gefängnisse zugute und sie musste stattdessen nur geschlagene viereinhalb Stunden absitzen. Klar fragen wir uns, ob da nicht ein gewisser Promibonus im Spiel war und inwieweit Lindsay einsieht, dass ihre Taten falsch waren.

Wenn es nun aber nach LiLo selbst geht, haben diese paar Stunden völlig ausgereicht, um ihr die Augen zu öffnen. Wie nämlich TMZ berichtet, hätten Freunde der Schauspielerin gesagt, dass Lindsay das Gefängnis „erschreckend“ fand. Das ist schon etwas verwunderlich, bedenkt man, dass sie nicht einmal mit den restlichen Gefangenen einsitzen musste. Aber auch die generelle Stimmung der Einrichtung hätte ihr wohl zugesetzt. Sie beschrieb diese als „kalt“ und fügte hinzu, dass der Knast einer der schrecklichsten Orte wäre, an denen sie sich je aufhielt.

Vor ihren Freunden beteuerte Lindsay weiterhin, dass die Ereignisse eine weitere Warnung für sie gewesen wären, Grund genug, aus ihren Fehlern zu lernen und versuchen zu wollen, die alten Probleme hinter sich zu lassen. Schön und gut, aber ob Lindsay nun wirklich kapiert hat, dass auch ihre Taten irgendwann mal Konsequenzen mit sich ziehen, ist fraglich.

Paris Hilton uns Kim Kardashian auf dem Oktoberfest 2006
Getty Images
Paris Hilton uns Kim Kardashian auf dem Oktoberfest 2006
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"
Getty Images
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"
Lindsay Lohan mit ihrer Mutter Dina
Getty Images
Lindsay Lohan mit ihrer Mutter Dina


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de