Fiel ihr das Lächeln vor wenigen Tagen noch sehr schwer, so möchte Kylie Minogue (43) jetzt offenbar sich und der Welt beweisen: Ich habe es mit den Botox-Injektionen nicht übertrieben!

Die australische Sängerin, die aktuell auf einem Event in London zu Gast war, wollte scheinbar um jeden Preis unterstreichen, dass ihre Gesichtszüge weder starr noch gefühllos sind. Fröhlich versuchte sie in die Paparazzi-Linsen zu grinsen, was jedoch eher misslang. Denn auch wenn Kylie das vielleicht anders sieht, so wird doch immer wieder deutlich: Die Sängerin sieht künstlich und puppenhaft aus. Sie ähnelt mittlerweile immer mehr den Geschöpfen aus Porzellan, als einer lebendigen Frau. Ihr Alabaster-Teint untermalt diesen Eindruck noch zusätzlich. Kylie selbst, die ja stets betont, sie habe schon seit Längerem mit Botox aufgehört, kann oder will der Wahrheit wohl einfach nicht ins Auge blicken.

Denn es scheint doch offensichtlich, dass an Frau Minogue nicht mehr alles wie von Mutter Natur geschaffen ist. Aber Kylie bekommt scheinbar nicht genug von den Injektionen, denn ihre Veränderung wird von Tag zu Tag offensichtlicher. Da hilft leider auch ihr missglückter Versuch eines Lächelns nicht mehr wirklich!

Kylie Minogue bei "Markus Lanz"
Dave Hogan/Dave Hogan/Getty Images for Spotify
Kylie Minogue bei "Markus Lanz"
Kylie Minogue bei den Commonwealth Games 2014
Clive Rose/Getty Images
Kylie Minogue bei den Commonwealth Games 2014
Kylie Minogue bei den BRIT Awards 2018
John Phillips/Getty Images
Kylie Minogue bei den BRIT Awards 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de