Manche Mütter heben die erste Locke ihres Kindes auf oder sammeln die ausgefallen Zähne ihrer Sprösslinge. Aber bei den Andenken, die Angelina Jolie (36) von ihren Kindern aufhebt, mag sich der ein oder andere ein kleines „Igitt!“ wohl nicht verkneifen können. Die Schauspielerin bewahrt nämlich die gebrauchten Pflaster ihres Nachwuchses auf.

Wie das US Magazin berichtet, schmeißt die Schauspielerin die alten Pflaster nicht etwa in den Müll, sondern behält diese zum Andenken. „Sie versucht es zu verstecken, aber sie hat eine verrückte Seite, die über schrullig sein hinausgeht. Sie denkt, sie ist besonders, aber bei anderen kommt das eher seltsam an.“ Generell scheint die Hollywoodschönheit die Angewohnheit zu haben seltsame Dinge zu sammeln. Als sie mit Billy Bob Thornton (56) verheiratet war, trug sie eine Kette um den Hals, an der ein Fläschchen mit seinem Blut hing.

Erst kürzlich enthüllte Angelina, dass, obwohl sie an der Seite ihres Lebensgefährten Brad Pitt (47) sehr viel ruhiger geworden ist, trotzdem noch immer eine wilde Seite in ihr steckt. Das böse Mädchen, das sie früher gerne mal zur Schau stellte, scheint noch immer in ihr zu schlummern.

Jennifer Aniston und Brad Pitt in New York, 2004
Paul Hawthorne / Getty Images
Jennifer Aniston und Brad Pitt in New York, 2004
Angelina Jolie bei den Critics' Choice Awards
Christopher Polk / Getty
Angelina Jolie bei den Critics' Choice Awards
Angelina Jolie und Brad Pitt bei der Premieren-Gala von "By the Sea"
Jason Merritt/Getty Images
Angelina Jolie und Brad Pitt bei der Premieren-Gala von "By the Sea"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de