Im umstrittenen Interview bei Markus Lanz vor wenigen Tagen hatte er noch Partei für seine Kollegen ergriffen, dem frühere, zum Teil gewaltverherrlichende Texte zum Vorwurf gemacht wurden. Jetzt hat Peter Maffay (62) seine Zusammenarbeit mit Bushido (33) und Sido (31) überraschend beendet. Gemeinsam hatten die Musiker für das Album „23“ den Song „Erwachsen sein“ produziert. „Die Entwicklung der letzten Tage, die Positionierung und die Argumentation von Bushido und Sido in der Öffentlichkeit zwingt mich, aus dem gemeinsamen Projekt ,Erwachsen sein' auszusteigen. Dies bin ich mir selbst, meinen Freunden, meinen Partnern und Fans schuldig. Die erhoffte Synergie ist leider nicht eingetreten,“ erklärte der Tabaluga-Schöpfer.

Weiter erläuterte Maffay, dass Bushido sich nicht in der Form entwickelt habe, die er sich für ein zukünftiges Bestehen ihrer Allianz erhofft hatte: „Obwohl sich Bushido mehrfach von diskriminierenden, Gewalt verherrlichenden Inhalten distanziert hat, sind die Songs und Videos von ihm weiter im Umlauf und er hat bisher die Konsequenz vermissen lassen, diese vom Markt zu nehmen. Genauso fehlt bis jetzt eine konkrete Aussage, auch in Zukunft auf Veröffentlichungen dieser Art zu verzichten. Damit entfällt für mich die Grundlage unserer Zusammenarbeit. Trotzdem wünsche ich Bushido und Sido für die Zukunft alles Gute.“

Mit ihrem neuen Album haben die einstigen „Rüpel-Rapper“ gerade Goldstatus in Österreich erreicht und durchaus Grund zur Freude. Wie sie sich zu Maffays Absage äußern, erfahren wir hoffentlich bald.

Peter MaffayWENN
Peter Maffay
BushidoWENN
Bushido
SidoActionpress/Contrast
Sido


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de