Vorgestern war wohl die überraschendste und unerwartetste Show von The Voice of Germany, doch genau deswegen lieben die Fans die Show. Vier Favoriten mussten gehen und dies waren Stimmwunder Percival (46), die hübsche Ramona Nerra (32), Publikumsliebling Rino Galiano (36) und der charismatische Behnam Moghaddam (30).

Letzterer sprach mit Promiflash über seine ausgeschiedenen Mitkandidaten und war von den Ergebnissen ebenso erstaunt, wie die Zuschauer vor dem Fernseher. „Also nicht, dass ich das denen, die noch in der Show sind, nicht gegönnt hätte, aber ich fühle mich schon umgeben von der besten Gesellschaft. Der junge Mann Rino, ein Traum von einem Menschen. Er trägt einfach das Herz auf seiner Zunge durch die Gegend. Großartig.“ Besonders das „Aus“ für den stimmgewaltigen Percival überraschte: „Und bei Percy, das ist wohl eine Frage, die noch offen bleibt und bei Ramona hätte ich auch anders gedacht.“ Dennoch hat Behnam eine Theorie, wieso sie es nicht geschafft hat: „Ich glaube der Song, der Lieblingssong ihrer Lieblingsinterpretin. Dieser explizite Song war nicht unbedingt vielen bekannt und das könnte ihr, klingt jetzt blöd, zum Verhängnis geworden sein, was das Publikumsvoting angeht. Andererseits: Ivy ist auch so geil. Diese Frau hat so eine tolle Stimme. Man hätte um jeden getrauert, der geht.“

Der in Teheran geborene Künstler, der mit fünf Jahren nach Deutschland gezogen ist, sieht aber nicht nur Vorteile im Gewinnen der Show: „Wer weiß, was das für Vorteile bietet, mit der Show abzuschließen zu können. Je weiter man zum Finale kommt desto schwerer wird es ja auch. Für den Gewinner, die Gewinnern der Show wird es verhältnismäßig schwer, über „The Voice“ noch hinauszuwachsen. Das sage ich jetzt mal ganz vorsichtig. Ich traue es allen zu, aber es wird halt schwer und wir [die ausgeschiedenen Kandidaten] haben es dann nicht so schwer.“ Und Behnam hat auch schon Pläne für die Zukunft.

Am 10. Februar findet das Finale statt und man darf gespannt sein, wer „The Voice of Germany“ gewinnen wird. Jeder ist schließlich ein heißer Kandidat auf den Titel.

Lena Gercke in Düsseldorf
Andreas Rentz/Getty Images for Grazia
Lena Gercke in Düsseldorf
Natia Todua und Samu Haber nach ihrem "The Voice of Germany"-Sieg 2017
Getty Images
Natia Todua und Samu Haber nach ihrem "The Voice of Germany"-Sieg 2017
Samuel Rösch und Michael Patrick Kelly beim "The Voice of Germany"-Finale 2018
Christian Marquardt/Getty Images
Samuel Rösch und Michael Patrick Kelly beim "The Voice of Germany"-Finale 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de