Es sollte Daniel Lopes (35)' (35) letzte Chance und zumindest schon mal ein Anfang sein, aus den Schulden rauszukommen und sich vielleicht noch mal als Künstler einen Namen in der Öffentlichkeit zu machen. Für seine Teilnahme am Dschungelcamp kassierte der Sänger 50.000 Euro, eine Summe, die er mehr als gebrauchen konnte. Doch von dem Geld, für das er Ekelprüfungen absolvierte und bis an seine Grenzen ging, hat er mittlerweile nichts mehr. Der Grund: Es wurde gepfändet.

Rund 200.000 Euro Schulden sollen sich bei dem ehemaligen DSDS- und Supertalent-Kandidaten angesammelt haben. Jetzt wurde ihm laut der Bild auch noch das letzte bisschen Hoffnung genommen und die Dschungel-Kohle einkassiert. 25 Gläubiger reichten Zahlungsanforderungen bei der Produktionsfirma Granada ein. Lopes versuchte nicht einmal, die Geschichte unter den Teppich zu kehren und gab ganz offen gegenüber dem Boulevardblatt zu: „Es stimmt, alles weg. Viel Geld – das ist bitter.“

Wenigstens hauste er nicht allzu lange im Camp und wurde von den Zuschauern als Erster rausgewählt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de