Es war eine große Überraschung, als sich Harry Potter-Star Emma Watson (21) im August 2010 die schulterlangen Haare raspelkurz abschneiden ließ, hatte sie doch lange Zeit das Image eines süßen, lieben Mädchens. Der kurze Pixie Cut wirkte dagegen pfiffig und erwachsener. Mit der äußerlichen Veränderung änderte die Schauspielerin gleichzeitig auch ihre Einstellungen zu Mode und Make-up und überraschte des Öfteren mit Smokey-Eyes und sexy Kleidern auf öffentlichen Events. Nun gab das junge Starlet erstmals zu, nach ihrem besagten Friseurbesuch hin und wieder für eine Lesbe gehalten worden zu sein.

Und das nur aufgrund ihrer kurzen Haare! Im Interview mit der britischen Zeitung Independent erzählte sie nun davon: „Ein paar Journalisten fragten mich doch glatt, ob dies gleichzeitig auch mein Outing bedeute, ob ich nun eine Lesbe sei. Der Haarschnitt verdeutlichte mir, wie subjektiv die Meinungen der Leute sind. Einige von ihnen waren verrückt danach und manche von ihnen dachten, ich würde abrutschen. Das Einzige, was ich tun kann, ist, meinen Instinkten zu folgen, weil ich es niemals allen recht machen kann.“

Emmas Karriere tat dieser Schritt keinen Abbruch, mit der neuen Frisur flogen viele neue Modelverträge ins Haus. Derzeit fungiert die 21-Jährige als Testimonial für die Beauty-Produkte „Rouge in Love“ der Kosmetikfirma Lancôme, für die sie auch das Werbegesicht des Parfüms Midnight Rose von Trésor ist.

Tom Felton bei der New York Comic Con
Getty Images
Tom Felton bei der New York Comic Con
Tom Felton bei der New York Comic Con
Getty Images
Tom Felton bei der New York Comic Con
"Harry Potter"-Stars Tom Felton, Emma Watson, Daniel Radcliffe und Rupert Grint
Stephen Lovekin/Getty Images
"Harry Potter"-Stars Tom Felton, Emma Watson, Daniel Radcliffe und Rupert Grint


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de