Der plötzliche Tod von Soul-Diva Whitney Houston (†48) schockierte vor wenigen Wochen viele Fans und natürlich auch zahlreiche Kollegen. So auch Mariah Carey (41), die ihre Bestürzung und Trauer über den Verlust von Whitney kaum in Worte fassen konnte.

In der Presse hieß es jedoch immer, die beiden seien erbitterte Konkurrentinnen und würden sich überhaupt nicht leiden können. Selbst, als die beiden den gemeinsamen Song „When You Believe“ aufnahmen, wollten die Gerüchte um ein angespanntest Verhältnis der beiden nicht abklingen. Doch Mariah twitterte kurz nach Whitneys Tod eine Beileidsbekundung, in der sie die Sängerin als ihre Freundin bezeichnete und auch jetzt, einige Wochen später, lässt sie der Gedanke an Whitneys tragisches Schicksal einfach nicht los. So postete sie nun auf Twitter ein Video, mit dem sie Whitney gedenken möchte, und schrieb dazu: „Whitney, meine Freundin, ich liebe dich, ich vermisse dich. Deine Legende lebt für immer weiter!“ Im Video zu sehen sind Fotos und Videomitschnitte ihrer gemeinsamen Auftritte, die zeigen, dass die beiden tatsächlich eine innige Freundschaft verband, doch seht hier am besten einfach selbst:

Mariah Carey und James Packer
John Sciulli / Getty Images for G'day USA Gala
Mariah Carey und James Packer
Mariah Carey mit ihrem Ex Nick Cannon und den Kids Moroccan Scott und Monroe
Frazer Harrison/Getty Images
Mariah Carey mit ihrem Ex Nick Cannon und den Kids Moroccan Scott und Monroe
Mariah Carey am Rockefeller Center, Dezember 2014
Michael Loccisano / Getty Images
Mariah Carey am Rockefeller Center, Dezember 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de