Wo sich Miley Cyrus (19) auch gerade befindet, sind meist regelrechte Heerscharen von knippsbereiten Paparazzi nicht weit. Eine Tatsache, die zwar mittlerweile zum Leben eines Promis fast schon dazugehört, dem Disney-Star aber immer wieder ziemlich auf die Nerven geht! Verständlich, denn sich unter ständiger Beobachtung zu befinden, ist sicherlich nicht leicht.

Während andere Promis jedoch die Paparazzi einfach als Teil ihres alltäglichen Lebens akzeptieren und einen freundlichen Umgang mit ihnen pflegen gemäß dem Motto 'Es nützt ja eh nichts!', empört sich Miley regelmäßig über die lauernden Fotografen und pöbelt sie auch gerne mal an. So ließ sie sich bereits ihren Kurzurlaub mit Liam vermiesen und auch jetzt dämpfte die Anwesenheit der Paparazzi ordentlich ihre Stimmung. „Ich habe gerade versucht, einen kleinen Spaziergang durch meine Nachbarschaft zu machen, aber dank des Abschaums von Paparazzi funktioniert das nicht! Das hat mir sofort die Laune vermiest!“, empörte sich Miley nun auf Twitter.

Zwar ist es wirklich verständlich, dass es einem ganz schön auf die Nerven gehen kann, wenn man sich unter ständiger Beobachtung befindet, doch letztlich sind die Fotografen ja auch nur Menschen, die einfach ihren Job machen. Sie als Abschaum zu beschimpfen, ist da doch ein bisschen hart, oder? Was meint ihr denn dazu? Könnt ihr Mileys Ausraster nachvollziehen oder findet ihr ihre Reaktion übertrieben? Stimmt hier mit ab!

Billy Ray, Tish und Miley Cyrus bei den Grammy Awards 2019
Getty Images
Billy Ray, Tish und Miley Cyrus bei den Grammy Awards 2019
Ariana Grande bei den Billboard Women in Music-Awards 2018 in New York City
Getty Images
Ariana Grande bei den Billboard Women in Music-Awards 2018 in New York City
Sängerin Miley Cyrus mit ihren Eltern Tish und Billy Ray
Getty Images
Sängerin Miley Cyrus mit ihren Eltern Tish und Billy Ray


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de