Zu schwanger oder zu sexy? Im US-Bundesstaat Arizona scheint ein Supermarkt ein großes Problem mit dem neuen Elle-Cover zu haben, denn die darauf abgebildete Jessica Simpson (31) wurde dort mit einem Pappschild zensiert!

Eigentlich unvorstellbar, denn auf dem Bild sieht man eigentlich nichts außer dem großen Babybauch der schwangeren Sängerin. Brüste und Intimbereich sind verdeckt, doch anscheinend ist dies schon zu viel Haut für manch prüden Amerikaner, der glaubt, das Cover könnte jugendgefährdend sein. Aus diesem Grund stellte man vor die Zeitschriften ein Schild mit der handgeschriebenen Aufschrift „Bitte nicht entfernen“. Ziemlich provokant, auch dahingehend, weil das Verhalten signalisiert, dass Nacktheit in der Schwangerschaft ein Tabu sein könnte – obwohl zahlreiche Promidamen ja bereits mit gutem Beispiel vorangegangen sind.

Es ist nicht das erste Mal, dass in den USA Zeitschriften-Cover aufgrund von Kundenbeschwerden zensiert wurden. Zum letzten Aufreger dieser Art wurde die „Verbannung“ von Elton John (64), Mann David (49) und seinem Söhnchen Zachary (1), weil manche ein schwules Elternpaar als anstößig empfunden hatten.

Sängerin Jessica Simpson in New York City, 2018
Getty Images
Sängerin Jessica Simpson in New York City, 2018
Jessica Simpson auf einer Gala in New York City 2018
Getty Images
Jessica Simpson auf einer Gala in New York City 2018
Ashlee und Jessica Simpson
Frazer Harrison/Getty Images
Ashlee und Jessica Simpson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de