Noch nicht lange ist es her, dass Soul-Diva Whitney Houston (†48) überraschend verstorben ist. Bis gestern Abend war die genaue Todesursache noch nicht geklärt, doch nun liegt der Obduktionsbericht vor und demnach soll Whitney ertrunken sein.

Ebenfalls wurden Spuren von Kokain, Marihuana, Xanax, Muskelrelaxans Flexeril und Benadryl in ihrem Körper gefunden. Was die Polizei allerdings zum Grübeln bringt, ist, dass im Hotelzimmer in Kalifornien keine Spuren von Kokain gefunden wurden, obwohl sie die Droge eingenommen hat. Somit liegt die Vermutung nah, dass jemand den Tatort zuvor gereinigt haben muss. Deswegen ist die Polizei auch weiterhin an dem Fall dran, wie Leutnant Mark Rosen gegenüber der People erzählte. „Es ist weiterhin eine offene Untersuchung für uns“, sagte er. Doch genaue Informationen gab er selbstverständlich nicht preis. Assistent Ed Winter bestätigte gegenüber dem Magazin, dass verschreibungspflichtige Arzneimittel am Tatort gefunden wurden. Die Anzahl der Medikamente überschritt allerdings nicht einen alarmierenden Wert.

Der Fall Whitney Houston ist also noch immer nicht zu den Akten gelegt, denn einige Fragen sind immer noch nicht geklärt. Somit wird man also auch in der nächsten Zeit einiges über das Ableben der Diva erfahren.

Bobbi Kristina, Whitney Houston und Bobby Brown im August 2004 in Anaheim
Getty Images
Bobbi Kristina, Whitney Houston und Bobby Brown im August 2004 in Anaheim
Mariah Carey bei der New Years-Festivität am Times Square 2017
Getty Images
Mariah Carey bei der New Years-Festivität am Times Square 2017
Whitey Houston, Bobby Brown und Bobbi Kristina 1998
Getty Images
Whitey Houston, Bobby Brown und Bobbi Kristina 1998


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de