In dem Film „Rush“ wird Daniel Brühl (33) bald in einer richtig großen amerikanischen Produktion zu sehen sein - und das, obwohl das Thema enorm europäisch ist. Es geht nämlich um die Formel 1 in den 1970ern.

Brühl wurde in England gecastet und spielt Formel-1-Legende Niki Lauda (63) zu seiner großen Zeit. Sein Widersacher, der britische Playboy James Hunt (†45), wird von niemand Geringerem als Australier Chris Hemsworth (26) verkörpert, der gerade mit The Avengers äußerst erfolgreich ist. Chris musste sich - im Gegensatz zu Daniel - aber erst einmal ganz neu in das Themengebiet hineinfinden, wie er Promiflash im Interview erzählte: „Ich wusste nicht viel über die Formel 1 Fahrer, bevor ich den Film gemacht habe, aber gerade die 70er waren eine sehr leidenschaftliche Zeit – insbesondere bei der Formel 1. Vielleicht die spannendste und bunteste Ära. Der Kontrast zwischen den Charakteren von Niki Lauda und James Hunt ist sehr interessant.“ Und ein Duell zwischen Brühl und Hemsworth ist ja auch eine mehr als nur interessante Kombination.

Chris Hemsworth erzählte weiterhin, dass die Aufnahmen für die Renn-Szenen wirklich nervenaufreibend waren: „Wenn man selbst im Wagen sitzt, dann bekommt man wirklich ein Gefühl dafür, was diese Männer leisten. Man sitzt nur knapp über dem Boden, es gibt kaum Platz im Cockpit, man spürt alles – der Wagen fühlt sich wie eine Erweiterung des eigenen Körpers an.“

Das hört sich äußerst spannend an! einen Starttermin für den großen Film über das goldene, aber auch äußerst verletzungsreiche Zeitalter der Formel 1 gibt es aktuell noch nicht, aber man kann davon ausgehen, dass der Film 2013 in die Kinos kommt. Ebenfalls dabei ist übrigens Olivia Wilde (28) als das Model Suzy Miller, die erste Frau von Rennfahrer James Hunt.

Daniel BrühlCinzia Camela/WENN.com
Daniel Brühl
Chris HemsworthWENN
Chris Hemsworth
Olivia WildeMr. Blue/WENN.com
Olivia Wilde


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de