Da hat sich Tom Cruise (49) so richtig ins Zeug gelegt, die Nägel lackiert, den Kajal gezogen und ganz entgegen seiner üblichen Rollen eine alternde Rock'N'Roll-Legende mit echten Mega-Life-Performances für „Rock of Ages“ aus dem Hut gezaubert. Gesangs- und Tanzunterricht inklusive. Wie viel hat es ihm gebracht? Rein gar nichts, wie die Wochenend-Auswertung der Kinokassen laut latimes.com belegen.

Schuster bleib bei deinen Leisten, kann man da wohl nur sagen. Während Cruise im letzten Mission: Impossible-Film mit seinen waghalsigen Stunts noch stolze Zuschauerzahlen im Kino verbuchte, kommt nun der Total-Einbruch: Gerade mal 14,1 Millionen US-Dollar spielte der Film rund um die sexsüchtige 80er-Rock-Legende ein. 20 Millionen hat sich das Studio erhofft. Nach „Mission: Impossible — Ghost Protocol“ wurde Cruise wohl etwas übermütig, doch in Deutschland sah es für ihn noch viel schlimmer aus als an den US-Kassen. Laut Blickpunkt:Film kamen hier nicht einmal 25.000 Besucher in 275 Kinos. Somit interessierten sich gerade mal knapp einhundert Zuschauer pro Kino für den Film. Dies macht das erste Wochenende des Films zum schlechtesten Deutschland-Start, den ein Tom-Cruise-Film hierzulande jemals hinnehmen musste. Und schlechte Zahlen sind nicht alles — auch die Kritiker ließen den Streifen nicht gut wegkommen, auch wenn Toms schauspielerische Leistung selbst positiv bewertet wurde. Wirklich schade für Cruise, der sich mutig eine ganz andere Rolle als sonst gesucht hatte.

Während sich die Alt-Rocker von „Rock of Ages“ also auf den hinteren Plätzen der Kinocharts ausruhen müssen, begeistert „Madagascar 3: Flucht durch Europa“ und „Prometheus“ erneut die Zuschauer und hielten sich stabil auf den ersten beiden Plätzen der amerikanischen Charts. 35,5 Millionen spielte der animierte Film rund um die flüchtigen Zoo-Tiere ein, während „Prometheus“ immerhin 20,2 Millionen in die Kassen brachte.

Tom CruiseLia Toby/WENN.com
Tom Cruise
DreamWorks Animation
2012 Twentieth Century Fox


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de