Jason Segel (32) feiert gerade mit seinem neuen Film „Fast verheiratet“ große Erfolge und seine Fans lieben ihn darin als ewig Verlobten und Selbstzweifler mit der gewissen Bärchen-Attitüde. Jason Segel ist einfach ein Sympathie-Träger. Nicht zuletzt, weil er als Marshall in How I Met Your Mother auf herrlich-komische Weise den „fast perfekten“ Ehemann abgibt, den er ja vielleicht auch bald im wahren Leben spielen darf.

Ab Anfang August aber werden wir Jason in einer etwas anderen Rolle sehen. Für seinen neuen Film „Jeff, der noch zu Hause lebt“, im Original „Jeff – who lives at home“ aus dem Jahr 2011 lässt es der Schauspieler buchstäblich etwas ruhiger angehen und mimt einen kiffenden Hänger, der noch bei Muttern lebt und darauf wartet, dass sich sein Leben verändert. Sein Lieblingsfilm ist „Signs - Zeichen“ und auf ein ebensolches wartet er, damit er seinen vom Schicksal geführten Lebensweg endlich einschlagen kann. Einen Anruf sieht er als Omen und als er sich dann doch einmal aus seinem Zimmer im Keller bewegt, um Besorgungen für seine Mutter zu machen, erlebt er, gemeinsam mit ihr und Bruder Pat, der von Hangover-Star Ed Helms (38) gespielt wird und mitten in einer Ehekrise steckt, endlich den schicksalhaften Tag, auf den er schon lange wartet. Mutter (Susan Sarandon, 65) erträgt derweil den Verfall ihrer geliebten Söhne und ihr eigenes Leben im Allgemeinen nur schwer und komplettiert das Trio der gebrochenen Figuren, die am Ende hoffentlich ein Happy End erfahren.

Ab 9. August könnt ihr den ruhigen Streifen der Gebrüder Duplass anschauen, der mit einer ungewöhnlichen Kameraführung und seinen besonderen Charakteren, die einen von Zeit zu Zeit vielleicht auch ein bisschen an sich selbst erinnern, bestechen möchte. Seht hier den Trailer:

Jason SegelEva Napp/WENN.com
Jason Segel
Promiflash
Susan Sarandon, SchauspielerinBrian To/WENN.com
Susan Sarandon, Schauspielerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de