Wer denkt sich denn so eine Frage aus? Das dachte sicherlich jeder schon einmal, wenn er bei einer der bekannten Quiz-Shows absolut ratlos über einer Antwort grübelte. Einer der klugen Köpfe hinter den kniffligen Rätseln war Günter Schröder, der am vergangenen Wochenende im Alter von 49 Jahren viel zu früh aus dem Leben scheiden musste. Die Nachricht, dass der Gründer und Geschäftsführer von „Mind The Company“ an Herzversagen starb, traf die gesamte Fernsehbranche wie ein Schlag.

Auch Günther Jauch (56), der bei Wer wird Millionär ebenfalls auf die Dienste des Fragen-Gurus zurückgegriffen hatte, trauert um seinen Kollegen „Der Tod von Günter Schröder hat uns alle vom 'WWM'-Team schockiert. Ich habe mit ihm 13 Jahre ununterbrochen zusammenarbeiten dürfen. Er war der Garant für ebenso originelle wie witzige und gleichzeitig anspruchsvolle Fragen. Denn langweilige Fragen garantieren das schnelle Ende einer Quizsendung. Deshalb habe ich Günter Schröder und seinem Team so viel zu verdanken“, so der Moderator gegenüber DWDL.

Jauch stellte überdies auch die besondere Persönlichkeit des Verstorbenen heraus: „Wir verlieren alle einen Menschen, der die Leidenschaft für die Sache immer über das eigene Ego gestellt hat. Er war einer der angenehmsten Kollegen, die mir in der Fernsehlandschaft je begegnet sind. Auch deshalb bin ich sehr traurig. Wir alle werden den Erfolg von 'WWM' immer mit seinem Namen verbinden", so die bewegenden Worte des TV-Machers. Es wird lange dauern, bis die klaffende Wunde, die der Tod Schröders in die Fernseh-Welt gerissen hat, geheilt ist. Für seine Freunde und Kollegen wird aber wohl immer eine Narbe bleiben.

Günther JauchPatrick Hoffmann/WENN.com
Günther Jauch
(c) RTL / Stefan Gregorowius
Florian David Fitz und Doctor's DiaryScreenshot RTL
Florian David Fitz und Doctor's Diary


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de