Das Leben von Blake Fielder-Civil (30) hing am seidenen Faden. Der Ex-Mann der 2011 verstorbenen Sängerin Amy Winehouse (†27) musste in ein künstliches Koma versetzt werden, nachdem seine Organe versagten. Lediglich die Maschinen hielten im am Leben. Mittlerweile ist er jedoch wieder aus dem Koma erwacht.

Am Mittwoch öffnete er erstmals die Augen, wie Daily Mail berichtet. Seine ersten Worte kurz darauf lauteten: „Ich will meine Mum“. Georgette Fielder-Civil (47) bangte nächtelang an seinem Krankenbett, doch auch wenn ihr Sohn zu sich kam, ist das noch lange keine Erleichterung für sie. Im Interview mit der britischen Zeitung sagte sie: „In meinen dunkelsten Momenten denke ich manchmal, es wäre besser, er wäre gestorben. Nicht, weil ich ihn nicht liebe. Aber ich sehe kein Ende seiner Qualen.“

Blake sei sich bewusst, der meistgehasste Mensch auf Erden zu sein, weil alle denken, er sei Schuld an Amys Tod. Dieser Gedanke würde ihn so zugrunde richten und in die Verzweiflung treiben. Wir hoffen, dass Blakes Genesung weiter voranschreitet und er keine bleibenden Schäden davonträgt, allerdings konnten die Ärzte diesbezüglich bislang noch keine Entwarnung geben.

Blake Fielder-Civil und Amy Winehouse bei den MTV Europe Music Awards 2007
Getty Images
Blake Fielder-Civil und Amy Winehouse bei den MTV Europe Music Awards 2007
Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil bei den MTV Movie Awards 2007
Getty Images
Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil bei den MTV Movie Awards 2007


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de