In ihrer Rolle als Isabelle Reichenbach kennt man Ania Niedieck (28) lediglich in High Heels, schicken Kleidchen und mit perfekter Frisur und Make-up. Im wahren Leben jedoch verzichtet die Schauspielerin gerne auf diesen Schnickschnack und wählt Wohlfühl-Klamotten samt Turnschuhen. Oft wird die „Alles was zählt“-Darstellerin in ihrem Freizeit-Look dann noch nicht mal von Fans auf der Straße erkannt. Wie schafft es Ania da nur, als Isabelle den ganzen Tag auf mörderisch hohen Hacken herumzulaufen? Fehlt ihr dafür nicht die Übung? Im Interview mit Promiflash räumte die 28-Jährige mal mit falschen Vorstellungen auf.

Erst einmal erklärte sie, wie sie überhaupt zu ihrem lässigen Style gekommen ist. Sie war nämlich mit zwei älteren Brüdern aufgewachsen, von denen sie sämtliche Klamotten auftragen musste, seien es die Pullis oder Hosen. „Auch die Karnevalskostüme musste ich auftragen. Irgendwann sagte ich dann mal zu meiner Mama, dass ich eine Prinzessin sein möchte und sie hat mir ein Kleid genäht. Mit 14 habe ich dann zum ersten Mal hohe Schuhe getragen und das hat mit so gut gefallen, dass ich dann immer die hohen Schuhe von meiner Mutter getragen habe, weil das einfach so etwas ganz anderes war, zu dem, wie ich sonst angezogen war“, erläuterte sie, wie sie dann mit High Heels in Berührung kam. Das Laufen auf den hohen Tretern hat sie sich dann alleine zuhause beigebracht und ist „immer hoch und runter gelaufen“. „Weil ich es in der Kindheit nie machen musste, aber immer wollte, kann ich das halt – und auch lange“, lachte sie. Dank dieser Leidenschaft in ihrer Jugend ist sie nun also perfekt gewappnet für die Rolle der Isabelle Reichenbach.

Beim AWZ-Sommerfest tauschte sie dennoch irgendwann die High Heels gegen Turnschuhe und das schicke Kleid gegen abgeschnittene Shorts und ein Shirt. Bequemlichkeit steht bei ihr eben an erster Stelle!

Ania NiedieckThomas Faehnrich/ WENN.com
Ania Niedieck
RTL
Ania NiedieckWENN
Ania Niedieck


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de