Leben und leben lassen und das Wohlfühlgewicht bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Doch wenn man einen 4 Millionen Dollar Werbevertrag für eine bekannte Diät-Marke unterschreibt, dann wird die entsprechende Figur von der Öffentlichkeit mit einem etwas aufmerksameren Auge betrachtet. 20 Kilogramm will Jessica Simpson (32) seit der Geburt ihrer kleinen Tochter vor fast fünf Monaten verloren haben und damit hat sie 200 Dollar pro verlorenes Gramm Körpergewicht verdient. Motivation durch Moneten?

Dieser Gedanke ist vielleicht nicht ganz so abwegig und selbst wenn das „Geld“ nicht als Motivator ausreicht, dann könnte man sich mit der Gage auch einen „motivierenden“ Personal-Trainer leisten. Noch im Juni soll Jessica Simpson total verzweifelt gewesen sein, weil die Pfunde nicht so einfach purzeln wollten. Der selbst auferlegte „Abnehm-Druck“ soll sie sogar richtig fertig gemacht haben, da sie die Zeit auch lieber bei ihrer kleinen Tochter als im Fitness-Studio verbringen wollte. Dieser Wunsch ist natürlich nachvollziehbar, aber andererseits ging es für Jessica Simpson auch um 4 Millionen Dollar und wenn sie da keine Erfolge vorweisen kann, wäre der hoch dotierte Diät-Vertrag sicherlich geplatzt. Der Druck war also „hausgemacht“.

Erstaunlicherweise präsentierte Jessica schon jetzt ihren großen Abnehm-Erfolg in einem Werbespot, der seltsamerweise nicht einmal ihre ganze Figur zeigt. Aufgrund ihrer sympathisch-charmanten Art und ihren Grimassen-Künsten fällt einem das beim ersten Mal auch nicht unbedingt auf. Schlanker ist Jessica Simpson auf jeden Fall geworden, aber hat sie wirklich 20 Kilogramm verloren?

Man sollte jetzt zwar nicht jedes Kilogramm auf die Goldwaage legen, aber man darf eben auch keine falschen Erwartungen wecken. Schließlich ist Jessica Simpson für viele Frauen ein Vorbild und gerade deswegen ist ein zu sehr „geschönter“ Hochgeschwindigkeits-Gewichtsverlust für ein gesundes Körperbewusstsein nicht unbedingt förderlich. Momentan steht Frau Simpson aber wegen ganz anderer Schlagzeilen in der Kritik, denn mit ihrem Baby im Häkel-Bikini-Foto sorgte sie für weltweite Empörung. Es bleibt also letztendlich die Frage offen, welches Thema hier gerade den größeren Aufreger rechtfertigt und das ist wiederum eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Eric Johnson und Jessica Simpson in New York City, 2015
Getty Images
Eric Johnson und Jessica Simpson in New York City, 2015
Jessica Simpson im Oktober 2018 in New York
Getty Images
Jessica Simpson im Oktober 2018 in New York
Ashlee und Jessica Simpson
Getty Images
Ashlee und Jessica Simpson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de