Man hätte meinen könne, dass es nach all den Tragödien, die Sylvester Stallone (66) in diesem Jahr bereits durchleiden musste, nur noch besser werden könnte. Leider ist dem nicht so, denn die familiären Dramen nehmen kein Ende. Nachdem er erst den Tod seines geliebten Sohnes Sage (†36) verkraften musste, verlor er wenig später auch noch seine Halbschwester Toni-Ann Filiti (†48) an den Krebs. Doch nach diesen schweren Verlusten kann er nicht zur Ruhe kommen, denn er muss um seine älteste Tochter Sophia bangen.

Die 16-Jährige hat einen angeborenen Herzfehler und steht von jeher unter medizinischer Beobachtung. Im Dezember wird sie sich einer Operation am offenen Herzen unterziehen müssen. Ursprünglich war der Eingriff für den Sommer geplant, doch aufgrund der unerwarteten Todesfälle wurde der Termin verschoben. Sophia geht mit ihrem gesundheitlichen Problem tapfer um, doch wie verkraftet Stallone die Sorge um seine Tochter? „Sylvester ist verzweifelt, aber er weigert sich, darüber zu reden“, erklärte seine dritte Frau, Jennifer Flavin, (44) gegenüber Paris-Match.

Wenn es um seine Familie geht, wird der starke Mucki-Mann verständlicherweise ganz schwach. Wir hoffen, dass das Mädchen die Operation gut übersteht und Stallone danach endlich beruhigt neue Kräfte sammeln kann.

Sylvester Stallone in Los Angeles
Getty Images
Sylvester Stallone in Los Angeles
Sylvester Stallone als Rambo in den 80er-Jahren
Getty Images
Sylvester Stallone als Rambo in den 80er-Jahren
Sylvester Stallone bei der "Creed II"-Premiere in New York City
Getty Images
Sylvester Stallone bei der "Creed II"-Premiere in New York City


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de