Hollywood sorgt sich um eine ihrer Jungschauspielerinnen. Ariel Winter (14), Darstellerin in der Serie Modern Family, wurde zur Sicherheit der Obhut ihrer Mutter Crystal Workman entzogen. Bereits am 3. Oktober fand vor Gericht eine Anhörung statt, bei der die Vormundschaft besprochen wurde. Zunächst hieß es gerüchteweise, der Nachwuchs-Star wolle sich – wie es in den USA möglich ist - vorzeitig für Volljährig erklären lassen, um mit ihrem Freund zusammenziehen zu können.

Doch den US-Medienberichten zufolge ist die Sache wohl leider weitaus ernster. Angeblich wurde sie von ihrer Mutter „sowohl physisch als auch emotional misshandelt“, wie TMZ berichtet. Die Vorwürfe wiegen offenbar so schwer, dass das Gericht reagierte und die 14-Jährige aus Sicherheitsgründen vorerst nicht mehr bei ihrer Mutter leben soll, bis die Hintergründe vollständig aufgeklärt sind. Es heißt, Crystal müsse sogar auf richterliche Anweisung 100 Yards (circa 91 Meter) von ihrer Tochter Abstand halten.

Ariel steht derzeit unter der Aufsicht ihrer älteren Schwester Shanelle, die früher vermutlich ähnlich unter ihrer Mutter zu leiden hatte. Vor rund 20 Jahren brachte das Jugendamt Shanelle nämlich zwei Jahre lang bei einer Pflegefamilie unter. Sie ging danach nie wieder zurück zu ihrer Mutter. Für den 20. November ist eine erneute Anhörung angesetzt, die mehr Licht ins Dunkel bringen soll.

Levi Meaden und Ariel Winter bei den "Screen Actors Guild Awards" 2017
Dimitrios Kambouris/Getty Images
Levi Meaden und Ariel Winter bei den "Screen Actors Guild Awards" 2017
Ariel Winter und Levi Meaden bei den Screen Actors Guild Awards 2017
Frazer Harrison / Getty
Ariel Winter und Levi Meaden bei den Screen Actors Guild Awards 2017
Ariel Winter und Levi Meaden bei den Screen Actors Guild Awards
Alberto E. Rodriguez / Getty
Ariel Winter und Levi Meaden bei den Screen Actors Guild Awards


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de