Larry Hagman (✝81), der den meisten wohl als fies grinsender J. R. Ewing aus der Kultserie Dallas oder als Major Nelson in „Bezaubernde Jeannie“ bekannt sein dürfte, verstarb gestern an den Folgen seiner Krebserkrankung. Wie seine Familie nun in einem offiziellen Statement verkünden ließ, verbrachte der 81-Jährige seine letzten Stunden im Kreise seiner Liebsten.

Er sei "so friedlich" gestorben, wie er sich das immer gewünscht hatte, heißt es. Als intriganter Ölbaron machte er in den 80ern in der Erfolgsserie auf sich aufmerksam, auch in der Neuauflage der Serie, die 2012 wieder über die Bildschirme flimmerte, war er wieder zu sehen - so ganz ohne Dallas ging es für Hagman dann doch nicht. Doch schon bei den Dreharbeiten soll er schwer mit seiner Krebserkrankung zu kämpfen gehabt haben, die ihm jetzt das Leben kostete.

Während Hagman im TV den schmierigen und fiesen Ölbaron mimte, setzte er sich privat, gemeinsam mit seiner geliebten Frau Maj, für politische und soziale Projekte ein. Vor allem die regenerativen Energien lagen Larry sehr am Herzen - mit Öl konnte er privat nicht allzu viel anfangen.

Patrick Duffy, Linda Gray und Larry Hagman auf einer Launch Party in London
Getty Images
Patrick Duffy, Linda Gray und Larry Hagman auf einer Launch Party in London
Larry Hagman im August 2012
Getty Images
Larry Hagman im August 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de