Heute ging es bei The Voice of Germany noch einmal ordentlich zur Sache! Die restlichen acht Kandidaten kämpften um die verbliebenen vier Halbfinale-Plätze und gaben noch einmal alles, um das Publikum und natürlich auch ihre Mentoren von sich zu überzeugen. Genau wie in der gestrigen Show traten immer zwei Duell-Partner eines Mentors nacheinander auf.

Den Anfang machte dieses Mal das Team von Xavier Naidoo (41). Gil Ofarim (30) gab seine ganz eigene Version von Michael Jackson (✝50) „Man In The Mirror“ zum Besten und überzeugte auf ganzer Linie. Sein direkter Gegner Michael Lane, der „Angel“ voller Emotion performte und Rea Garvey (39) fast zum Weinen brachte, bekam nach seinem Auftritt einen tosenden Applaus, doch für wen entschied sich Mentor Xavier? „Ne Fifty-Fifty-Entscheidung wäre feige. Ich trag' zwar ne Wollweste, aber ich hab' schon Eier in der Hose“, betonte Dr. Ton und gab Michael mit 53% den Vorzug. Auch das Publikum stimmte für den sympathischen Sänger und wählte Michael Lane ins Halbfinale.

Danach rockten zwei „toughe Mädels“ die Bühne: Eva Croissant und Isabelle Schmidt traten im Team Nena (52) an und machten es ihrer Mentorin wirklich nicht leicht, denn beide lieferten wieder mal eine top Performance ab. „Von euch beiden wird man hören und ich bin der überzeugte Feigling heute Abend“, bekannte Nena und gab beiden Mädels 50% mit auf den Weg. Das Publikum nahm ihr die Entscheidung offenbar gerne ab, denn mit einem großen Vorsprung schaffte Isabell den Einzug ins Halbfinale!

James Borges brachte dem Battle der Damen mit „Mr.Bojangles“ den Swing auf die „The Voice of Germany“-Bühne, wohingegen The Bosshoss' zweiter Schützling Raffa Shira mit „Missing“ zu überzeugen versuchte. „Wir tendieren im Moment ein bisschen mehr zu James, der hat mit Mr. Bojangles ein wenig mehr gerissen“, urteilten die Mentoren der beiden Sänger und statteten íhren Favoriten mit satten 60%, Raffa hingegen nur mit 40% aus. Auch die Zuschauer voteten wieder fleißig mit und Raffa konnte seinen Rückstand trotz zahlreichen Zuschauerstimmen nicht mehr aufholen, seinen Konkurrenten James sehen wir dagegen nächste Woche im Halbfinale wieder.

Auch das letzte Duett-Paar enttäuschte nicht. Rea Garveys Schützlinge Nick Howard, der „Yellow“ von Coldplay performte, und Bianca Böhme, die Bruno Mars (27)' „It Will Rain“ interpretierte, gaben zum Ende der Show hin noch einmal alles. Für Rae bedeutete das keine leichte Entscheidung: „Ich liebe euch echt beide, es ist so ein Erlebnis mit euch beiden zu arbeiten“, betonte er nochmals und gab Nick und Bianca aufgrund ihrer Leistung jeweils 50% mit auf den Weg. Nun lag alles in den Händen der Zuschauer, doch für wen haben sie sich entschieden? Nick Howard hat es geschafft! Auch er wird nächste Woche im Halbfinale zu sehen sein!

SAT.1/ProSieben/Richard Hübner
SAT.1/ProSieben/Richard Hübner
SAT.1/ProSieben/Richard Hübner
SAT.1/ProSieben/Richard Hübner
SAT.1/ProSieben/Richard Hübner


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de