Prinz Harry (28) ist zwar ein Royal, doch er scheut sich nicht davor, sich die Hände schmutzig zu machen und einen gefährlichen Beruf auszuüben. Der jüngste Spross von Prinz Charles (64) war zuletzt als Hubschrauberpilot in Afghanistan im Einsatz. Es hieß, er sei dort bereits ins Visier der Taliban geraten, die geplant hatten, ihn zu töten, sollte er ihren Weg kreuzen.

Wie die britische Sun berichtet, soll jedoch ein Taliban-Kommandeur gestorben sein, nachdem er von einem von Harrys Geschossen getroffen wurde. Der Vorfall ereignete sich angeblich bereits im Oktober, als er für die Einheit, die für ihre hohe Tötungsrate bekannt ist, Patrouille flog. Captain Harry Wales, so sein Titel im Einsatz, sollte von der Luft aus die Truppe am Boden schützen und sah sich gezwungen, Hellfire-Raketen und 30-Milimeter-Geschosse loszulassen, und das nicht zu knapp. „Es war immer Big H.“, wird einer der Soldaten zitiert, der das Feuer auf die Taliban beschrieb.

Sowohl das Königshaus als auch das Verteidigungsministerium äußerten sich nicht zu den Vorfällen, weshalb die Meldung womöglich bislang auch kaum die Runde gemacht hatte.

Die britische Königsfamilie auf dem Balkon des Buckingham Palastes
Chris Jackson/Getty Images
Die britische Königsfamilie auf dem Balkon des Buckingham Palastes
Prinzessin Diana, Prinz Harry, Prinz William und Prinz Charles
Johnny Eggitt/AFP/Getty Images
Prinzessin Diana, Prinz Harry, Prinz William und Prinz Charles
Der Hochzeitskuss von Diana und Charles, Kate und William sowie Meghan und Harry
Ben STANSALL / Leon NEALL / Getty Images
Der Hochzeitskuss von Diana und Charles, Kate und William sowie Meghan und Harry


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de